Beggars Group

Love Comes Close

Cold Cave - Love Comes Close

Düstere Gelassenheit
Bei Cold Cave schwingt in jeder Note die Depression der frühen Achtziger Jahre des britischen Pop mit: Joy Division, omnipräsent. Doch dieser amerikanischen Interpretation gelingt es, sich als eigenständiges Werk auszuzeichnen. 
March Of The Zapotec

Beirut - March Of The Zapotec

Die wirre Welt des Zach Condon
Der Multi-Instrumentalist aus Amerika erweitert seinen eigentlich so schon unglaublich weiten muskalischen Horizont um eine weitere Facette: dem elektronischen Klang.
Blood Bank

Bon Iver - Blood Bank

Etwas Kleines zum Nachtisch
Wenn jemand im letzten Jahr eindrucksvoll mit Gitarrenakkorden und Stimmschichten um sich geworfen hat, dann war es Bon Iver. Nun gibt es Nachschlag in Form einer kleinen EP.
Como Te Llama

Albert Hammond Jr. - Como Te Llama

Solo-Stroke
"I want my frustration" singt Albert Hammond Jr. auf seinem neuen Album: der EM-Song für das deutsche Nationalteam? Hoffentlich nicht. In jedem Fall eine gelungene Platte.
The Hungry Saw

Tindersticks - The Hungry Saw

Sternstunden der Melancholie
Er knödelt und presst, er leidet und heult, er jammert und lamentiert: Stuart Staples, die Stimme der Tindersticks verfügt über einen hohen Wiedererkennungswert, an dem sich die Geister scheiden. Daran wird sich auch mit "The Hungry Saw" nichts ändern, dem ersten Album der Tindersticks seit fünf Jahren.
Jukebox

Cat Power - Jukebox

Prinzessin Eisenherz
Die Instanz unter den Songwriterinnen. Immer für ein Glas bedeutungsschwangeren Rotwein zu haben, immer ein offenes Ohr für Sehnsüchte und Liebeskummer: Cat Power zelebriert die Melancholie von ihrer schönsten Seite.
Hideout

Film School - Hideout

Frische Indie-Nostalgie
Mit "Superfuzz Bigmuff" haben Mudhoney ihren Lieblingseffekten ein musikalisches Denkmal gesetzt. Man wünschte sich, andere Bands würden es der Seattle-Legende gleichtun und ihre liebsten Arbeitswerkzeug gleich im Titel ihrer Platten offenlegen.
Krankenhaus EP

British Sea Power - Krankenhaus EP

Auskuriert und aufgeladen
Auf ihr etwas zusammengewürfeltes Debüt „The Decline Of British Sea Power“ folgte ein großes Gefühlskino mit „Open Season“. Womit die Briten auf ihrem dritten Album überraschen werden, lässt diese Vorab-EP vermuten.
Intermission

Robert Forster - Intermission

Ein würdiges Denkmal
Die australische Gitarren-Pop-Legende The Go-Betweens war in erster Linie das Projekt der Songwriter Robert Forster und Grant McLennan. Das Album "Intermission" blickt zurück auf die vielfältigen Solostücke dieser beiden begnadeten Musiker.
Voxtrot

Voxtrot - Voxtrot

In Mund und Ohr breit gemacht
Voxtrot hatten ihre Duftmarken im Vorfeld bereits weltweit gesetzt. Ohne ein Album zu haben, verteilten sie kleine Appetizer, die hohe Erwartungen in ihr Debüt heranzüchteten. Nun haben sie diese vollends erfüllt.
Boxer

The National - Boxer

New Melancholy
Auf manche Bands kann man sich verlassen wie auf den besten Freund. The National ist eine von ihnen. Das neue Album bringt einen Song für die Ewigkeit mit sich. Und er ist hier nur zwei Klicks entfernt.
Vessels

Wolf & Cub - Vessels

Psychedelische Psychosen
Die Band aus Adelaide war im vergangenden Jahr eine von vielen, die sich als "Top Of The Blogs" rühmen durfte. Ihr Debütalbum lädt ein zu einer Zeitreise in die 70er Jahre. Oder anders: zu einem Trip dorthin.
Broken Boy Soldiers

The Raconteurs - Broken Boy Soldiers

50% White Stripes - 100% Retro
Jack White, bekannt aus dem zweiköpfigen Familienunternehmen The White Stripes, vertreibt sich momentan die Zeit mit einem neuen Nebenprojekt. The Raconteurs vereinen Indiecharme mit dem Geist der 70er.
Film School

Film School - Film School

Melancholie und Alltag
Film School wollen anscheinend zwei Missverständnisse aus der Welt räumen. Erstens: Shoegazing isn´t over. Zweitens: San Fransisco muss trübseliger sein als ursprünglich angenommen.
Collision

Calla - Collision

Ein Soundtrack als Vorbote des neuen Albums
Einen schmackhaften Appetizer auf das für den späten Sommer angekündigte Album „Collision“ servieren die schwermütigen Slowrocker aus New York. Aurelio Valle, Wayne Magruder und Peter Gannon haben sich für ihr viertes Album Verstärkung geholt.
Alligator

The National - Alligator

New York City ist überall
Eben noch Geheimtip, morgen vielleicht schon Konsensalbum. Gar keine so gewagte Prognose bei der erhabenen Klasse, die "Alligator" - das dritte Album von The National - ausstrahlt.
Infinity Land

Biffy Clyro - Infinity Land

Gitarrenmusik mit Haken für Herzen
Biffy Clyro lösen Songstrukturen auf, schlagen abenteuerliche Haken, bedienen sich aus verschiedensten Stilschubladen. Und doch ist auch ihr aktuelles Album "Infinity Land" vor allem wunderbar eingängiger, kluger, schöner Poprock.
lalla

TestAct - lalla

balh blah tool blah schön noch toller und noch ein paar gemeine sonderzeichen: :;:=)(/&%$§"!> >>> Teaserfüller Die US-Demokraten bieten auf ihrem Wahlkonvent alles auf, was in der Partei Rang und Namen hat. Dabei haben sie eine vernichtende Bilanz von Pr
Waves Are Universal

Rachel Goswell - Waves Are Universal

Mojave3-Sängerin jetzt solo
Früher sang sie bei Slowdive und bei Mojave3, sie ist also schon lange dabei. Aber erst in diesem Jahr hat Rachel Goswell endlich ein eigenes Album herausgebracht. Und das zeigt ihre Leidenschaft for Folk und Country.