Domino Records

Everything You've Come To Expect

The Last Shadow Puppets - Everything You've Come To Expect

Vom Nirwana nach Shangri-La
Wie klingt eine Kreuzung aus Arctic Monkeys und The Rascals? Keine Ahnung. Aber wir wissen jetzt, wie Roy Orbison heute klänge: so! Die Shadow Puppets haben ihre mehr (Turner) oder weniger (Kane) erfolgreichen Bands in die Ferien geschickt und liefern mit ihrer Sammlung aus großen Pop-Referenzen eines der stilsichersten Alben ab, das wir in diesem Jahr hören werden.
Where Have You Been All My Life

Villagers - Where Have You Been All My Life

Alt und Neu
Schon wieder ein neues Album der Villagers?! Naja, nicht so ganz. Conor O'Brien und seine Kollegen packen Neuinterpretationen alter Songs und B-Seiten Songs auf einen gefühlvollen Longplayer namens "Where Have You Been All My Life".
Days Gone By

Bob Moses - Days Gone By

Chillout Area oder Tanzfläche
Der musikalische Ursprung von Bob Moses liegt im großen, hektischen New York. Von dieser Hektik ist auf dem Debütalbum von Jimmy Valance und Tom Howie nichts zu hören und nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil.
Big Inner

Matthew E. White - Big Inner

Eine wärmende Decke
Fight The Big Bull-Mastermind Matthew E. White veröffentlicht Anfang Februar sein erstes Soloalbum unter dem Titel “Bigger Inn”. Dabei verbindet er tiefschürfenden Soul der Siebziger mit retrolastigem Country-Jazz.
Dye it blonde

Smith Westerns - Dye it blonde

US-Britpop
Mit „Dye it blonde“ bringen die Amerikaner von Smith Westerns ihren zweiten Longplayer auf den Markt. Und klingen dabei ziemlich britisch. Gitarrenpop, Alternative, Shoegaze aber auch ein wenig Folk ist auf dem Album der Indiepopper zu hören. Als Free Download bieten Sie das locker-beschwingte „Weekend“ an.
Blood Pressures

The Kills - Blood Pressures

Der Blutdruck steigt!
Der Sound von The Kills ist schwer einzuordnen. So einfach lässt sich das britisch-amerikanische Duo nicht eine Schublade stecken. Auch das neue Album „Blood Pressures“ bietet dem Hörer viele musikalische Facetten und jede Menge Abwechslung und bleibt doch unverwechselbar The Kills.
Feel It Break

Austra - Feel It Break

Noch lange nicht verloren
Überall Verlustangst, allerorten Sorge: Mit der flehenden Electropoparie "Lose It" und dem dunklen Albumdebüt "Feel It Break" hat sich die kanadische Band Austra direkt in höchste Höhen geschwungen.
A Swedish Love Story

Owen Pallett - A Swedish Love Story

Positiver Nachschub
Owen Pallett wurde für sein letztes Album "Heartland" in den höchsten Tönen gelobt. Nun schiebt der Kanadier noch eine Kleinigkeit hinterher: Vier Songs, die es damals nicht auf den Longplayer geschafft haben, nun aber in gebotener Kürze für eine EP überarbeitet wurden.
There Is Love In You

Four Tet - There Is Love In You

Tanz der Endorphine
„Everything Ecstatic“ heißt Kieran Hebdens letztes Four Tet-Album. Das ist inzwischen fünf Jahre alt; ihre Energie hat Hebdens mitreißende Electronica in der Zwischenzeit aber nicht eingebüßt. Im Gegenteil, so fokussiert wie auf „There Is Love In You“ war Four Tet noch nie.
Domino Christmas Sampler 2009

Franz Ferdinand - Domino Christmas Sampler 2009

Indie-Weihnacht
Wer langsam genug von "Little Drummer Boy", "Merry Christmas" oder "Jingle Bells" hat, den dürfte die Weihnachtscompilation von Domino Records erfreuen. Neben etablierten Acts wie Franz Ferdinand, The Kills oder Final Fantasy kann man darauf auch neue Namen entdecken, die garantiert nichts mit Weihnachten am Hut haben.
Heartland

Owen Pallett - Heartland

Faszinierend fantasievoll
Dieser Kanadier ist als erste Geige von Arcade Fire bekannt, sollte darauf aber keineswegs reduziert werden. Denn solo orchstriert er Musik, die fantastisch im klassischen Sinne ist.
Humbug

Arctic Monkeys - Humbug

Ausgeglichene Affen
Sie haben es hinter sich, das dritte und damit einer Musiker-Bauernregel nach auch ihr schwierigstes Album. Aber von Schwierigkeiten kann man auf "Humbug" eigentlich nichts hören, eher von einer großen Ausgeglichenheit.