Ghostly Records

Moondagger

Deastro - Moondagger

Voller Hingabe
Ist Deastro für Electro-Pop, was Wavves für Indie ist? Der neue Wunderknabe, der im Keller seines Elternhauses seit Jahren Song auf Song aufnimmt und releast, seine Cover zeichnet und jetzt mit seinem Debütalbum "Moondagger" ein unglaublich reifes Album veröffentlicht?
Glider

The Sight Below - Glider

Mit Pudelmütze im Schnee
Alles wie in Watte, selbst der Fünf-Uhr-Bus ist heute kaum zu hören! Der herrlich weiße-weiche Schnee, der über Nacht gefallen ist, dämpft die lärmende Großstadt. Gibt es einen Soundtrack für diese seltenen Momente der Ruhe in der Bewegung? The Sight Below hat mehr als eine Ahnung davon.
Alpinisms

School Of Seven Bells - Alpinisms

Das Dröhnen jenseits der Baumgrenze
Über 3000 Metern wird die Luft dünn, Schwindel stellt sich ein, das Atmen fällt schwer und die Wahrnehmung spielt verrückt. School Of Seven Bells schaffen es, diesen Effekt durch das Auf- und ab ihrer entrückten Songs herzustellen.
Magic Monday

Michna - Magic Monday

Dope Beats und slicke Bläser
Adrian Michna ist DJ und Trompeter und legt mit "Magic Monday" die lässigste Instrumental-HipHop-Platte seit RJD2s Debüt "Deadringer" vor. George Evelyn alias Nightmares On Wax dürfte angesichts dieses Albums auf Ibiza grün vor Neid werden.
Builder`s Brew

The Chap - Builder`s Brew

Kurz vorgestellt
Mit einer kruden lustig bis nervenden Mischung aus Rock- und Electronica kommen The Chap auf ihrem Minialbum um die Ecke. Musik für Leute, die es zwischen allen Stühlen am bequemsten finden.
Ghostly Swim

The Chap - Ghostly Swim

Electronica für Comichelden
Ghostly Records tritt in die nächste Phase ein. Starke Artistalben von Osborne und The Chap stehen kurz vor der Veröffentlichung, die Website ist frisch relauncht und eine Kollaboration mit dem Comic-TV-Programm Adult Swim hat man auch noch in der Tasche.
Natura Morta

Cepia - Natura Morta

New Electronica
Obwohl Ghostly und Spectral mit Musikern wie Matthew Dear oder James Cotton gehörige Erfolge in Europa feiert, schafft es ein Teil des Label-Repertoires nur schwer über den Atlantik. Auch der US-Electronica-Producer Cepia ist hierzulande wenig bekannt.
Asa Breed

Matthew Dear - Asa Breed

Auch Raver wollen Liebe
Matthew Dear hat viele Gesichter. Letzten Sommer knallte er den Ravern von Ibiza bis Berlin eine zwölfminütige Peitsche namens "Mouth To Mouth" um die Ohren. Auf "Asa Breed", seinem aktuellen Matthew Dear Album, gibt er sich deutlich zahmer.
Podegelism

Lusine - Podegelism

Remixen und remixen lassen
Remix-Alben kämpfen zumeist mit der Vielschichtigkeit der remixten Tracks. Auf der Werkschau des US-Amerikaner Lusine kommen Electronica und House gut zusammen. Heraus kam quasi ein neues Album.
Surf Boundaries

Christopher Willits - Surf Boundaries

Hoffnung für Electronica
Electronica mit einer Gitarre – Christopher Willits arbeitet an einer Vielzahl verschiedener Projekte, für sein neues Solo-Album begibt sich der US-Amerikaner auf eine Gratwanderung zwischen analogen und digitalen Sounds.
Two/Three

Dabrye - Two/Three

HipHop Film Noir
Es regnet in Detroit. Ein bleicher Kerl, die Schirmmütze tief in die Augen gezogen, stapft durch menschenleere Straßen, gesäumt von Ruinen mit fensterlosen Augen. Der Lichtkegel einer Laterne streift sein Gesicht. Es ist Dabrye.
V.A. - Idol Try Outs Two

Cepia - V.A. - Idol Try Outs Two

Here is your brand new idol
Compilations braucht kein Mensch. Zu oft werden hier Hits jenseits des Haltbarkeitsdatum auf CD gepresst verramscht. Wieso sollte man also „Idol Try Outs 2“ vorstellen? Weil es gleich zwei Tracks als Vorab-Downloads gibt?
Git

Skeletons & The Girl-Faced Boys - Git

Verschrobene Funk-Pop-Perlen
Ghostly, das Label für experimentelle elektronische Musik, erweitert sein Spektrum in völlig überraschende Ecken. Space-Funk und Glitch-Pop, so umschreiben einige den Stil des Musikers Skeletons und seiner neuen Backing-Band Girl-Faced Boys.
City vs Country

Mobius Band - City vs Country

Popsongs einer elektrifizierten Gitarrenband
Dieses Trio hat bis vor kurzem noch vor stark gelangweiltem Publikum in der US-amerikanischen Provinz gespielt. Dann spielten sie entlang der Ostküste und bieten nun erstaunlich lupenreinen Indierock im Programm ihres Labels Ghostly.
Serial Hodgepodge

Lusine - Serial Hodgepodge

IDM ist tot, es lebe Minimal Techno
Als vor einigen Jahren von Intelligent Dance Music die Rede war, es dabei aber selten um den Dance-Aspekt ging, war auch Lusine einer der großen Namen. Daran hat sich nichts geändert, nur verspürt auch er den lobenswerten Drang geradlinigeren Tracks.
Buck! EP

James Cotton - Buck! EP

Dunkelkellertechno mit Retrochique
Tadd Mullinix ist aus musikalischere Sicht eine gespaltene Persönlichkeit. Als James Cotton produziert er Trocken-Techno, während er unter seinem zweiten Alias Dabyre weirden Hip Hop loslässt.
SPC-8

Osborne - SPC-8

House für die ersten Sonnenstrahlen
Osbourne ist uns gänzlich unbekannt. Auch sein mittlerweile immer wichtiger werdendes Label Ghostly/Spectral gibt keine weiteren Infos preis. Travel-House sagen wir spontan dazu und laden ein zur Tour de Harmonie.