Gigolo Records

House Music

Kikumoto Allstars - House Music

Ein Schritt zurück nach vorn
Angenehm, wenn ein Künstler unmissverständlich klar macht, worum es ihm geht und was er macht. "House Music" ist das im Fall der Kikumoto Allstars. Roher Oldschool-House um konkreter zu werden, komplett auf analogem Equipment eingespielt.
Teufelswerk

Hell - Teufelswerk

Teufelswerk und Hells Beitrag
Hells neues Album "Teufelswerk" ist inzwischen so oft verschoben worden, dass man an eine Veröffentlichung nicht mehr glauben will. Mit der Single "The Angst" zerstreut Hell diese Zweifel, Ende April soll sein viertes Album tatsächlich erscheinen.
Beams

The Presets - Beams

Vom Konservatorium in den Club
Nach Digitaria präsentiert DJ Hell einen weiteren Act aus Übersee. The Presets kommen aus Australien, klagen über die mangelnde Kreativität an Musikkonservatorien und lassen es auf „Beams“ entsprechend clashen.
Pleasure & Romance

Xlover - Pleasure & Romance

Der neueste Streich von DJ Gigolo Hell
Vieles an Xlover erinnert im ersten Moment an Garbage. Drei Herren im Hintergrund, während eine bis dato gänzlich unbekannte Sängerin mit ihrer Bühnenpräsenz alle zum Staunen bringt. Hier wie dort rauscht es im Blätterwald: „Supergroup“.
Sunglasses At Night EP

Tiga - Sunglasses At Night EP

Schmucke Debütcoverversion
Tigas aktuelle Coverversion des Nelly-Fetzens "Hot In Herre" hat dem Kanadier viele Freunde beschert. Sein Erfolgssmasher "Sunglasses At Night" bleibt allerdings unerreicht.
Galactic Gigolo

Savas Pascalidis - Galactic Gigolo

Science-Fiction-Disco
"Galactic Gigolo": Der Gigolo gehört in die Disco, und wenn es grooved und spaced und glittert, dann fühlt er sich galaktisch. So wie man es bei Gigolo Records mag. Also haben sich hier Künstler und Label gesucht und gefunden.
Macho Boy

Adriano Canzian - Macho Boy

Exzentrischer Queer-Punk für Fashion-Victims
Wer die International DJ Gigolos kennt, weiß, dass Meister Hell sich mit Mittelmaß nicht zufrieden gibt. Es darf auch mal exzentrisch werden bei den Gigolos. Adriano Canzians schwuler "Macho Boy" ist so ein exzentrischer Bastard.
The Creeps

Freaks - The Creeps

House, schmutzig
DJ-Sets, Remixe, eigene Tracks - aus diesen Bestandteilen bauen Luke Solomon und Justin Harris ihren eigenen Houseentwurf zusammen. Das Label dazu: Music For Freaks.
No G.D.M.

Gina X - No G.D.M.

Elektro-Rock Klassiker ohne Verfallsdatum
Bereits seit 1981 wird dieser Track von Underground-Ikone Gina X in den Clubs von New York, London oder Berlin gespielt. Auch 2003 klingt "No G.D.M." in der Bearbeitung der Psychonauts zeitlos frisch und dabei unverschämt verrucht.
Wild In Your Eyes

Psychonauts - Wild In Your Eyes

Organische Klänge
Auch das ist Gigolo: organische Klänge, akustische Gitarren, abgehangenes Songwriting. Die Hell-Entdeckung Psychonauts bringen das mühelos mit tanzbaren Beats und elektronischen Experimenten zusammen.
Allergy EP

Terranova - Allergy EP

Electro-Punk mit Fetisch
In den letzten Jahren haben sich Terranova einen Namen als genresprengendes DJ Team gemacht, das HipHop, Reggae und House zu verschmelzen weiß. Mit der "Allergy EP" gehen sie zurück zu ihren Wurzeln: Punk!
New Deutsch

DAF - New Deutsch

Verschwende deine Jugend
Ein neuer Sampler auf Gigolo Records, der die Phase beschreibt, in der eine neue Musik mit deutschen Texten auch über die Grenzen hinaus Erfolg hatte. „New Deutsch“ dokumentiert die frühen Achtziger in ihren Ursprüngen.
Ultrasex

Mount Sims - Ultrasex

Sex und Musik
DJ Hells Label Gigolo ist eine der ersten Adressen für glamourösen retrofashioned Electropop. Man könnte auch schreiben: sie haben immer wieder einen neuen Trumpf, mit dem sie uns doch noch begeistern.