Smalltown Supersound

Blank Project

Neneh Cherry - Blank Project

Reduced to the max
Neneh Cherry ist (fast) 50 Jahre alt. Ihr Lebenslauf liest sich so rasant, wie eine Aufarbeitung der letzten fünf Jahrzehnte aus pophistorischer Sicht. Hip-Hop. Jazz, Pop und Post-Punk schwirren dabei wild durcheinander und lassen sich auf Neneh Cherrys neustem Album „Blank Project“ wieder finden.
MeYouWeYou

RocketNumberNine - MeYouWeYou

Blindes Verständnis
Seit acht Jahren sind Ben und Tom Page als RocketNumberNine unterwegs, ihr Debütalbum erscheint erst jetzt. Es war ein langer Prozess des Abschleifens notwendig, um den Sound zu extrahieren, den der Keyboarder und sein drummender Bruder jetzt auf „MeYouWeYou“ präsentieren: Next level Postrock.
Sleeper

Carmen Villain - Sleeper

Ehrlicher Glamour
Maria Carmen Hillestad tauscht den Laufsteg gegen die Bühne. Als Carmen Villain legt das Model sein Debütalbum vor. Vom hochglanzpolierten Image ihres bisherigen Jobs ist der Sound auf "Sleeper" jedoch meilenweit entfernt.
Six Cups Of Rebel

Lindstrøm - Six Cups Of Rebel

Willkommen in der Cosmic Disco
Hans-Peter Lindstrøm, der Waldschrat der Cosmic Disco, gießt uns zum Jahresbeginn „Six Cups Of Rebel“ ein. Ob er damit auf den Titelhelden von Matias Faldbakkens Roman „Macht und Rebel“ anspielt? Wohl kaum, vielmehr hat der Norweger seinen musikalischen Kosmos noch eine Wendung weiter gedreht.
Real Life Is No Cool

Lindstrøm and Christabelle - Real Life Is No Cool

Alltagsflucht für die Ewigkeit
Hans-Peter Lindstrøm, der Disco-Don aus Norwegen, veröffentlicht in beänstigend schneller Folge Alben mit Substanz. Mit "Real Life Is No Cool", der Zusammenarbeit mit der Sängerin Christabelle, kann der scheue Familienmensch nicht nur einen großartigen Albumtitel für sich verbuchen. Er setzt das erste Ausrufezeichen für 2010, bevor das Jahr begonnen hat.
Cream Cuts

Tussle - Cream Cuts

Beklemmungen voller Energie
Der Wunsch, Tussle einmal gemeinsam mit Who Made Who und !!! auf Tour zu sehen, blieb unerfüllt. Dabei arbeitet das Quartett auch auf "Cream Cuts" an einer wuchtigen Zusammenführung von experimentellem Krautrock und Disco.
Where You Go I Go Too

Lindstrøm - Where You Go I Go Too

Space Odyssey
Montagmorgen und alles läuft schief. Kein Telefon, kein Internet, kein TV! Viel zu früh auf den Beinen. Klopfen, Hämmern, die Handwerker scheinen direkt in meinem Kopf einen neuen Boden zu legen. "Ich muss raus aus dieser Stadt!".
Feil Knapp

Bjørn Torske - Feil Knapp

Gut Ding will Weile haben
Schön, dass es immer noch Überraschungen gibt. Alben, die eine längere Halbwertszeit als vier Wochen haben und einem selbst nach exzessivem Hören noch nicht über sind. "Feil Knapp" von Bjørn Torske ist so ein Album.
Telescope Mind

Tussle - Telescope Mind

Krautrock in der Disco
Seit der großen Postrock-Blase Mitte der 90er Jahre rund um Chicago und die musikalischen Fixpunkte Thrill Jockey Records und Tortoise weiß man, dass instrumentale Rockmusik funktionieren kann. Tussle zeigen, dieser Satz hat auch 2007 noch Gültigkeit.
120 Days

120 Days - 120 Days

Norwegischer Trip für Keyboard
Die Skandinavische Musikszene ist immer wieder für Überraschungen gut. Neben dem 100.000. Brit-Rock-Klon erfreuen uns unsere nördlichen Nachbarn auch mit dem verdrogten Electro-Raverock von 120 Days.