Vertigo (Universal)

Unheilig - Von Mensch zu Mensch

Unheilig - Von Mensch zu Mensch

Schon lange ist das Ende von Unheilig angekündigt, wirklich Schluss ist aber immer noch nicht. Nun macht der Graf seinen Fans sogar noch ein musikalisches Abschiedsgeschenk in Form eines neuen Albums.
Maeckes - Tilt

Maeckes - Tilt

Gedankenlabyrinth
Mit dem Video zu "Gettin' jiggy with it" begeisterte Maeckes kürzlich das Internet. Auf seinen Soloprojekten lebt der Orsons-Zyniker seine nachdenklichere Seite aus, ohne dabei auf Humor und Ironie zu verzichten. "Tilt" ist der vorläufige Höhepunkt.
Cover: Milliarden - Betrüger

Milliarden - Betrüger

Koks, Himbeereis & Rio
Wir haben lange auf ihr Debüt warten müssen. Jetzt ist "Betrüger" draußen und Milliarden überzeugen vor allem mit ihren Lyrics, die im Kern an Rio Reiser erinnern.
Volbeat - Seal The Deal & Let's Boogie

Volbeat - Seal The Deal & Let's Boogie

Groovender Balanceakt
Mit "Seal the Deal & Let's Boogie" wandern Volbeat auf einem schmalen Grat. Der Biss der alten Zeiten fehlt ein bisschen, die Dänen bleiben dennoch eine der spannendsten Rockbands der Gegenwart. Wir haben uns in das neue Album reingegroovt.
July Talk

July Talk - July Talk

Feuer und Wasser
July Talks Musik lebt von Gegensätzen. Während Sänger Peter Dreimanis klingt wie Tom Waits nach dem zehnten Glas Bourbon ist die zarte Stimme von Leah Fay ein perfekter Kontrast. In Kürze erscheint das Debütalbum der Band aus Toronto.
Electric Soul

Marlon Roudette - Electric Soul

Der Kurzstrecken-Mann
Der britische Sänger Marlon Roudette setzte bereits vor zehn Jahren mit seiner Band Mattafix ein Ausrufezeichen. "Big City Life" blieb zwar ein One-Hit-Wonder, dafür liefert er als Solokünstler Hit auf Hit. Jetzt erscheint zweites Soloalbum "Electric Soul".
Ultraviolence

Lana Del Rey - Ultraviolence

Die letzte Diva
„Born To Die“ war nur der Anfang. Auf „Ultraviolence“ hat Lana del Rey ihre Rolle verfeinert und musikalisch an Kohärenz gewonnen. Reihenweise liefert sie verstörend schöne „Murder Ballads“ ab, in denen sie sich selbst und ihre öffentliche Wahrnehmung reflektiert.
Hammer & Michel

Jan Delay - Hammer & Michel

Rock'n'Roll im Maßanzug
Während deutschsprachiger Hiphop die Kinderzimmer in Deutschland fest im Griff hat, suchen die alten Protagonisten der Szene nach neuen Ausdrucksformen. Jan Delay hat nun die Rockmusik für sich entdeckt.
Howl

Mighty Oaks - Howl

Gemeinsam stärker
Mighty Oaks, ein Name der nach endlosen Wäldern klingt. Dabei handelt es sich beim Trio dahinter keineswegs um Waldschrate. Der Folk auf ihrem Debütalbum „Howl“ hat mehr Feuer als sich mit einer Eiche in Brand setzen lässt und flackert ganz besonders schön.
Too Much Information

Maximo Park - Too Much Information

Schale Martinis
Maximo Park sind auf der Suche! „Too Much Information“ ist das fünfte Album der Briten und ihr bisher abwechslungsreichstes. Die Hymnen der ersten drei Alben sucht man darauf vergeblich, zwischen Bücherregalen und Bibliothekarinnen verheddern sich Maximo Park im eigenen Anspruch.
Reflektor

Arcade Fire - Reflektor

Lost in music
Mehr als drei Jahre sind seit "The Suburbs" vergangen, dem letzten Meisterwerk von Arcade Fire. Die Erwartungen an ihr viertes Album "Reflektor" waren immens - und werden mit Unterstützung von DFA-Producer James Murphy mehr als erfüllt.
Lightning Bolt

Pearl Jam - Lightning Bolt

Es ist einfach Rockmusik...
"Lightning Bolt" ist Album Nummer zehn der einzigen Grunge-Band, die ohne Unterbrechung dabei ist. Wie die neun Alben davor offenbart es die gleichen Stärken und Schwächen von Pearl Jam, aber das ist in diesem Fall gut so!
Hesitation Marks

Nine Inch Nails - Hesitation Marks

Optimistische Rückkehr
Lange Zeit lagen Nine Inch Nails auf Eis, ehe Trent Reznor vor wenigen Wochen das neue Album „Hesitation Marks“ ankündigte. Das erste Album der Industrial-Goes-Stadionrock-Band seit fünf Jahren präsentiert Trent Reznor und Mitstreiter Atticus Ross überraschend tanzbar und optimistisch.
Head In The Dirt

Hanni El Khatib - Head In The Dirt

Rotziges Design
Hanni El Khatibs Wurzeln sind palästinensisch, musikalisch arbeitet er sich aber am US-amerikanischen Garagenrock ab. Gemeinsam mit Dan Auerbach von The Black Keys hat er sein zweites Album „Head In The Dirt“ aufgenommen: Rockmusik ohne Handbremse für alle, die lieber Skateboard als mit dem Auto fahren.