Hip Hop Neue Alben

Mehr neue Musik mit MP3 Download und Stream findest du täglich frisch im Tonspion.

Folge uns bei Facebook:

Die wichtigsten Rap-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Vic Mensa - The Autobiography (Artwork)

Vic Mensa - The Autobiography

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Jay-Z bezeichnete ihn kürzlich als einen "once in a lifetime artist". Auf seinem Debütalbum kann Vic Mensa diesem Status jedoch nur bedingt gerecht werden. 
Azad - NXTLVL

Azad - NXTLVL

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auch vor Raplegenden macht die Modernisierung des Hip-Hop nicht Halt: Azad ist im Jahr 2017 angekommen und experimentiert nun mit Autotune und Trap.
Tyler, The Creator - Scum Fuck Flower Boy (Artwork)

Tyler, The Creator - Flower Boy

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Tyler, The Creators neues Album wird zunächst durch eine Kontroverse um seine Sexualität überschattet. Achtet man jedoch auf die tatsächlich wichtigen Aspekte von "Flower Boy", so wird schnell klar, dass Tyler hier das vielleicht beste Album seiner Karriere veröffentlicht hat.
Casper - Lang lebe der Tod

Casper - Lang Lebe Der Tod

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Posterboy des Deutschrap ist wieder da. Nach mysteriöser Promophase ist nun klar: Caspers neues Album "Lang Lebe der Tod" wird düster. Zunächst wurde der Release-Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun ist jedoch klar, wann das Album erscheinen wird. 
DCVDNS - Der erste fighte Wei$$e

DCVDNS - Der erste tighte Wei$$e

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
"Erster tighter Wei$$er", der "neue alte Savas" oder einfach beides? DCVDNS ist auch auf seinem neuen Album so ironisch, dass es schon fast wieder ernsthaft wirkt.
Silla - Blockchef

Silla - Blockchef

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Silla springt auf seinem zehnten Album "Blockchef" auf einen gut funktionierenden Deutschrap-Trend auf. Wie viele Sommerhits wohl dieses Jahr noch gedroppt werden?
Capo - Alles auf Rot (Cover)

Capo - Alles auf Rot

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Capo ist nach vier Jahren Funkstille mit seinem zweiten Album "Alles auf Rot" zurück. Vor seinem großen Bruder Haftbefehl muss er sich damit sicher nicht verstecken.
Jay-Z - 4:44 (Artwork)

Jay-Z - 4:44

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der nicht enden wollende Versuch, Tidal auf eine Stufe mit Spotify und Apple Music zu bringen dürfte auch „4:44" wieder einige ungerechtfertige Kritik eingebracht haben. Wenige Tage nach Release folgt der Sinneswandel. Jay-Zs 13. Studioalbum steht plötzlich zum kostenlosen Stream bereit. Grund genug Hovas neuestem Werk die verdiente Aufmerksamkeit zu schenken?
Dexter - Haare nice, Socken fly

Dexter - Haare nice, Socken fly

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
„Hörst du diesen Dexter-Beat? Den hab ich Cro und Casper direkt vor der Nase weggepickt“ freute sich Fatoni in seinem Song „Dicke Hipster“. Nun nutzt Qualitätsproduzent Dexter aber seine Beats mal wieder, um selber darauf zu rappen.
Ali As - Insomnia
UPDATE

Ali As - Insomnia

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ali As lässt sie wieder tanzen und verweigert sich dem Schlaf. „Insomnia“ kommt nun vier Wochen später als geplant am 30. Juni 2017.
Fler & Jalil - Epic

Fler & Jalil - Epic

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Lange war unklar, wann und ob „Epic“ überhaupt noch veröffentlicht wird. Nun ist es am 30. Juni 2017 so weit und Flers gemeinsames Album mit Jalil erscheint.
Gerard - AAA

Gerard - AAA

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hip-Hop kann man Gerards Musik fast nicht mehr nennen. Auf „AAA“ verfolgt er weiterhin konsequent seinen unverkennbaren Stil aus Sprechgesang und poppig-elektronischen Elementen.