Copland: Dance Symphony

Aaron Copland - Copland: Dance Symphony

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Amerikanische Klassik

Aaron Copland war einer der originellsten und eigenwilligsten amerikanischen Komponisten seines Jahrhunderts. Seine von Folklore und Jazz beeinflußte Musik ist sehr rhythmisch, sehr klar - und hält sich meist innerhalb der Grenzen der Tonalität auf.

Die sogenannte "Dance Symphony" das amerikanischen Komponisten Aaron Copland (1900-1990) wurde im April 1931 in Philadelphia uraufgeführt. Der legendäre Dirigent Leopold Stokowski, der stets ein prominenter Fürsprecher der Moderne gewesen ist, leitete die Performance. Das Werk geht auf ein Vampir-Ballett namens "Grohg" zurück, an dem Copland, unter dem Einfluß des expressionistischen Film-Meisterwerks "Nosferatu" von Friedrich Wilhelm Murnau, über mehrere Jahre gearbeitet hatte.

Die Komposition des Balletts nahm die Jahre von 1922-25, in Anspruch. Copland wußte jedoch, dass die Chancen für eine Theaterproduktion sehr gering waren (tatsächlich erlebte das Ballett seine erste Aufführung erst nach Coplands Tod). Also übersetzte er das Material in die Form einer dreisätzigen Symphonie, deren erster Satz "Dance of the Adolescent" unser Hörbeispiel bildet.

Aaron Copland, ein Sohn litauischer Einwanderer, gilt als einer der prägenden Komponisten der amerikanischen Moderne. Zu den prominenten Förderern seiner Musik gehörte, neben Stokowski, vor allem Leonard Bernstein. Coplands Werke "Fanfare for the Common Man" und "Appalachian Spring", für das er 1945 den Pulitzer-Preis verliehen bekam, haben es in den erweiterten Mainstream der regelmäßig konzertant aufgeführten klassischen Musik des 20. Jahrhunderts geschafft. Wie kaum ein anderer Komponist suchte Copland nach einer typisch amikanischen Ausdrucksform im Rahmen der klassischen Moderne.

1 CD, ca. 59 Minuten

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler