Album

The Slow Wonder

A.C. Newman - The Slow Wonder

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Summen, pfeifen, anstossen - Prost!

Als Frontmann der "New Pornographers" konnte der Kanadier A.C. Newman sein Talent bereits unter Beweis stellen. Mit "The Slow Wonder" hat er nun sein Solodebut veröffentlicht und zeigt sich darauf als einfallsreicher Songwriter.

"Drink To Me Then" präsentiert A.C. als herrlich penetranten Ohrwurm in Brian Wilson-Manier mit ausklingendem Pfeiffkonzert. Alles andere als eine Pfeife jedoch ist Rotschopf A.C.Newman, der als Clark Newman mit seiner chaotischen Band "The New Pornographers" bereits für Aufsehen sorgen konnte. Was bei den Pornographen trotz Popappeal oft anarchisch und ungeordnet klingt, äußert sich in Newmans Soloalbum als frisch, geradlinig und sonniges Etwas. Eine schlichte Gute-Laune-Platte mit Mitsumm-Garantie. "Drink To Me Then" - na dann, Prost! (os)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler