Ape X (EP)

Adam Sky - Ape X (EP)

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Killer Comeback
1990, die Acid House-Hysterie steuert auf ihren Höhepunkt zu. Mittendrin und wenig später ganz vorne dabei: Adamski. Nach einem ersten Top-20-Hit stürmen Adamski und sein Sänger Seal mit dem Track "Killer" den Olymp der britischen Charts.

Seitdem haben sich die Karrieren der beiden einstigen Weggefährten konträr entwickelt. Während Seal nach "Killer" und weiteren Hits wie "Crazy" zum Sekretärinnen-kompatiblen Pop-Schmusebär wurde und zuletzt das Mikro ganz gegen die Seiten der Bunte und Auftritte als Karnevalsprinz gemeinsam mit Gattin Heidi Klum eintauschte, suchte Adamski alias Adam Tinley nach der erfolgreichen Formel für weitere Chartbreaker. Drei Alben veröffentlichte Adamski im Anschluss an "Killer". Alle drei brachten jedoch nicht den erhofften Erfolg. Mit der Zeit forderte der anstrengende Rave’n’Rock-Lifestyle seinen Tribut, Tinley kämpfte zusehends mit Drogenproblemen (im übertragenden Sinne passend hierzu kann man auf Skys Website den "Rave’n’Rock"-Mix herunterladen.). 2000 dann der Relaunch als Adam Sky. Inzwischen lebt er gemeinsam mit seiner Tochter zwischen Berlin und Barcelona, versucht mit seinem eigenen Label "Prostitute Records" auf die Beine zu kommen und veröffentlichte kürzlich eine Maxi auf dem französischen Label Kitsuné. Sein roh rockender Old-School-Rave passt bestens ins Konzept des nicht gerade für seine zurückhaltenden Tracks bekannten Labels. (fs)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen