Album

93 Million Miles

Africa Hitech - 93 Million Miles

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zukunft vertagt

Africa Hitech sind Mark Pritchard (Harmonic 313) und Steve Spacek. Ihr gemeinsames Debütalbum präsentiert futuristischen Digi-Dancehall, mit dem die beiden Bass Music einen Schub in Richtung Zukunft geben wollen.

Zugegeben, die Erwartungen an die Zusammenarbeit von Mark Pritchard und Steve Spacek konnte „93 Million Miles“ nie erfüllen. Schließlich hat Pritchard als Harmonic 313 mit „When Machines Exceed Human Intelligence“ eines der unerbittlichsten Dubstep-Alben der letzten Zeit herausgebracht, und Steve Spacek mit „Dollar“ und dem Neo-Soul seiner Band Spacek mehr als nur beeindruckt. Der Gedanke, diese beiden Welten auf einem Album vereint zu hören, ließ einen vor Freude hüpfen.

Die erste Single, „Out In The Streets“, die dem tausendfach gesampelten „Out In The Streets“ aus Ini Kamozes „World A Reggae“ eine neue Seite abgewinnen konnte, hielt tatsächlich, was man sich von Africa Hitech versprochen hatte. Auf Albumlänge weicht die Euphorie jedoch Ernüchterung. Natürlich ist „93 Million Miles“ extrem advanced, doch Steve Spacek hätte sich nicht so viel hinter Pritchards Maschinenpark verstecken müssen. Pauschalisiert: Ein bisschen mehr Africa und ein bisschen weniger Hitech hätten „93 Million Miles“ gut getan.

Download & Stream: 

Videos

Ähnliche Künstler