Album

Transgender Dysphoria Blues

Against Me - Transgender Dysphoria Blues

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neue Euphorie

Laura Jane Grace heißt die neue und alte Sängerin von Against Me! Mitte 2012 outete sich Grace, geboren als Tom Gabel, öffentlich als Transgender. Seitdem unterzieht sich Grace einer entsprechenden Behandlung und scheint sich in ihrer Haut zunehmend wohler zu fühlen. Klingen Against Me! auf „Transgender Dysphoria Blues“ so dreckig, wie zu Beginn ihrer Karriere.

„Transgender Dysphoria Blues“ verhandelt in seinen Texten und Songs das Leben einer Frau im Körper eines Mannes und trägt damit der Biographie Laura Jane Grace unmittelbar Rechnung. Trotzdem ist das Album kein autobiographisches Werk, versucht Grace über den Umweg einer fiktiven Geschichte zu erklären, wie unwohl Transgender sich in ihrem Körper fühlen, welche Anfeindungen sie über sich ergehen lassen müssen und psychisch durchmachen. Passenderweise heißt die erste Single aus dem Album „FUCKMYLIFE666“. Auf der Folie von Grace Outing lässt sich auch der Bandname Against Me! neu lesen.

Against Me! - FUCKMYLIFE666

Die Energie, mit der „Transgender Dysphporia Blues“ daher kommt, und die unterschwellige Euphorie der Songs zeigen, dass Against Me! gemeinsam mit ihrer neuen, alten Sängerin zurück zu sich selbst gefunden haben. „TDB“ ist ein zupackendes, rotzig nach vorne preschendes Album, das nicht mit Hooks spart. Manchmal erinnern die Vier dabei an eine frische und punkige Version von Placebo und funktionieren auch ohne den speziellen Hintergrund von Laura Jane Grace hervorragend. Ob live eine Frau statt einem Typen am Mikrofon steht, spielt doch keine Rolle!

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler