Alazka

Alazka (Credit: Lennart Kortmann)

Alazka ist eine deutsche Melodic-Hardcore-Band aus Recklinghausen. Am 1. September 2017 erscheint das Debütalbum „Phoenix“.

2012 gründete sich die Band „Burning Down Alaska“ in Recklinghausen. Schnell erspielte sie sich einen Ruf in der lokalen Szene und schaffte es auf internationale Bühnen neben Genre-Größen wie Parkway Drive oder The Ghost Inside. Auch auf namhaften Festivals wie dem Summer Breeze, dem Southside Festival oder dem Graspop Metal Meeting spielte „Burning Down Alaska“ schon vor dem ersten Debütalbum. Die erste Veröffentlichung der Band war die EP „Values & Virtues“ im Jahr 2015. 

Nach einigen personellen Veränderungen entschloss sich die Band im März 2017 dazu, ihren Namen zu ändern. Anfang September erscheint das Debütalbum „Phoenix“ von Alazka.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

Album

Alazka - Phoenix

Alazka - Phoenix

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Dass es sich bei „Phoenix“ um den Erstling von Alazka - ehemals Burning Down Alaska - handelt, ist kaum zu glauben. Wir haben ihren Modern Metal Hit „Ghost“ als Free Download.

Hört man den Titeltrack von Alazkas kommenden Debütalbum „Phoenix“, liegt die Schlussfolgerung nahe, hier gerade einen neuen Stern am amerikanischen Metalcore-Himmel aufgehen zu sehen. Vielleicht auch am australischen. Dass dieser internationale Sound aber aus Recklinghausen stammt, muss mit dem eigenen Schubladendenken erstmal vereinbart werden.

Alazka - Phoenix

Klar, die deutsche Metal/Hardrock-Szene ist in Sachen Qualität keinesfalls zu verachten, alles an Alazka schreit aber geradezu nach englischsprachiger Herkunft und globaler Aufmerksamkeit à la Bring Me The Horizon oder Parkway Drive, mit denen Alazka übrigens schon die Bühne teilen durften.

Es ist der mühelose Wechsel zwischen schneidenden Riffblitzen und herzbrechenden Melodien, die jeden vom aufbegehrenden Teenager bis zum Altrocker aufhorchen lassen. Es ist die perfekte Produktion, welche zwar den Fokus auf Brillanz setzt, die Jungs aber auch druckvoll nach vorne schiebt, ohne matschig zu werden. Es ist das Zusammenspiel von Shouter Tobias Rische und Cleansänger Kassim Auale, der erst 2016 die Band vervollständigte und seitdem die Songs von Alazka mit seinem Gesang durch emotionale Höhen und Tiefen schickt.

Alazka - Empty Throne

Neben dem Titeltrack und unserem Free-Download „Ghost“ liefert „Phoenix“ vor allem mit „Empty Throne“, „Everglow“ und „Blossom“ einen Hit nach dem anderen. Oft folgen Alazka bewährten Songstrukturen, welche sie virtuos beackern, ab und an drehen sie den Spieß um und überraschen mit kleinen Twists.

Dass „Phoenix“ das Debütalbum von Alazka ist, ist eigentlich unglaublich. Das Quintett weiß in jungen Jahren bereits haargenau, was es musikalisch tut, wie es sich präsentiert, welcher Ton einen Song nicht nur gut, sondern sehr gut macht. Können sie die Balance zwischen Härte und Eingängigkeit halten, dauert es noch lange bis dieser Stern wieder verglüht.

Tracklist:

1. Echoes
2. Ghost
3. Empty Throne
4. The Witness
5. Everglow
6. Ash
7. Phoenix
8. Everything
9. Hearts of Gold
10. Legacy
11. Blossom
12. Fading Flame

Alazka Live 1017:

17.09.17: Hannover, Mephisto
18.09.17: Dortmund, FZW
22.09.17: Trier, Exhaus
23.09.17: Aarau (CH), Kiff
25.09.17: Wien (A), Chelsea
26.09.17: Berlin, Musik & Frieden
29.09.17: Dresden, Konk Klub
30.09.17: Stuttgart, KellerKlub

"Phoenix" von Alazka erscheint am 1. September 2017 via Arising Empire (Nuclear Blast).

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler