Aktuelles Album

Hometime

Alison Moyet - Hometime

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Comeback der Yazoo-Sängerin

Sie hätte es sich so einfach machen können. Mit unterkühltem Electropop im Stile ihrer alten Band Yazoo wäre sie jetzt wieder total hip. Doch das interessiert Alison Moyet überhaupt nicht. Stattdessen: gefühlsbeladener Pop. Call it "old fashioned".

Lang hat man nichts von ihr gehört. Nach einigen ambitionierten und hübschen Soloalben ohne nennenswerte Hits schien die Sängerin endgültig von der Bildfläche zu verschwinden. Acht Jahre nichts Neues. Doch jetzt hat sie wieder ein Album eingespielt mit eingängigem Soulpop und vor allem: Balladen. Hymnen. Mainstream galore. Ein Himmel voller Synthiegeigen, überbordender Gefühle und Engelschöre. Produziert wurde das Album vom britischen Filmmusik-Produzententeam The Insects, die auch schon am Goldfrapp-Album mitgewirkt hatten und auch für Massive Attack einige Streicherarrangements lieferten. Musik für den Abspann eines Liebesfilms. Ein bisschen Bombast-Kitsch, eine zerdrückte Träne, die letzten Popcorn auffuttern. Dann geht das Licht an. (ur)

Alben

Ähnliche Künstler