Album

Echo Street

Amplifier - Echo Street

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zwischenmahlzeit

Mit dem Album „Echo Street“ schütteln Amplifier ein weiteres Meisterwerk aus den Ärmeln: „Alles ging sehr schnell und wir lieben es“, so das Trio aus Manchester. Bereits nach dem ersten Durchlauf ist klar: Die drei Space-Rocker werden nicht die einzigen Verliebten bleiben.

Seit über zwei Jahren wartet die Amplifier-Anhängerschaft nun schon auf „Mystoria“, das heißersehnte „The Octopus“-Anschluss-Schaffen; demnächst soll es endlich soweit sein.  Doch bevor der musikalische Kraken-Kult in die nächste Runde geht, schieben die drei Alternativ-Rocker mit „Echo Street“ mal eben so im Vorbeigehen acht neue Songs auf die Startrampe.

Abermals pumpen Amplifier wabernde Android-Sphären in noisige Gefilde („The Wheel“, „Echo Street“) und hinterlassen dabei tonnenweise musikalischen Sternenstaub. Immer wieder ziehen die Briten am Dynamik-Hebel („Extra Vehicular“) und zwingen die Hart- und Zart-Fraktionen zum gemeinsamen Händchenhalten. Dazwischen parkt man berührende Melodien, ausgeklügelte Zwischenspiele und stimmige Harmoniegesänge („Between Today And Yesterday“). Nur ein Wort: Wunderbar.

Amplifier - The Octopus

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler