Aus der Bibliotheque

Andreas Dorau - Aus der Bibliotheque

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

50 Jahre alt ist Andreas Dorau am 19. Januar 2014 geworden. Kein Wunder, dass er seine Zeit inzwischen gerne in und sein Wissen „Aus der „Bibliotheque“ bezieht. Gemeinsam mit der Liga der gewöhnlichen Gentlemen als Backing Band hat er aus seinen Aufenthalten im Lesesaal ein Album zwischen Genie und Dada destilliert.

Andreas Dorau war mit 16 das „Wunderkind“ der NDW, sein „Fred vom Jupiter“ verfolgt ihn bis heute. Später widmete er sich House und Techno, landete mit „Girls In Love“ einen Top-Ten-Hit in Frankreich und tauchte acht Jahre lang ab. Spätestens seit dem Album „Ich bin der eine von uns beiden“ von 2005 unterfüttert Dorau seine Songs aber mit einem doppelten Boden, der auf „Todesmelodien“ nicht mehr zu übersehen war. Auf scheinbar naive Art und Weise bringt Dorau Dinge auf den Punkt, singt dazu mit seiner „Ich kann kein Wässerchen trüben“-Stimme und schiebt uns dabei kleine Gemeinheiten unter, die wir lieber ignoriert hätten.

Andreas Dorau - Wasserstoff

„Flaschenpfand“ ist einer dieser Songs, in denen Dorau Gesellschaftliches auf scheinbar Profan-Humoreskes herunter bricht. Hinter dem Dada lauert die Krise, das war bei Dorau immer schon, mag er noch so nett und unverbindlich klingen. Dabei profitieren die Songs auf „Aus der Bibliotheque“ von der guten Arbeit der Liga der gewöhnlichen Gentleman, die wissen wie Schlager geht und trotzdem keinen spielen. Ein Triumph und ein großartiges Geburtstagsgeschenk an sich selbst, das Dorau zeitgleich mit dem Best Of Album „Hauptsache Ich“ herausbringt.

Tourdaten:

03.05.2014 A-Wien, Brut
13.05.2014 Düsseldorf, Zakk
14.05.2014 Stuttgart, Merlin
15.05.2014 München, Ampere
16.05.2014 Frankfurt, Mousonturm
17.05.2014 Köln, King Georg

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Das neue Video der Hamburger Band hier ansehen
Tocotronic veröffentlichen am 1. Mai 2015 ihr neues "Rotes Album". Den "Prolog" zum Album gibt's hier als Video.
Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Album jetzt im Stream hören
Am 25.01.2013 veröffentlichen Tocotronic ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album „Wie wir leben wollen“. Schon jetzt gehen die Meinung darüber weit auseinander. Kitsch auf Kalenderspruchniveau oder doch der ganz große Wurf? Mit dem Prelistening zum Album könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tanz der Vampire
2013 ist für Tocotronic ein spezielles Jahr: Dirk von Lowtzow, Arne Zank, Jan Müller und Rick McPhail feiern ihr zwanzigjähriges Bestehen und veröffentlichen ihr zehntes Studioalbum „Wie wir leben wollen“. „Pfad der Dämmerung“, die erste Single daraus, sorgte Ende 2012 für Fragezeichen: Unheiliger Kitsch oder eine Tocotronic-Hymne mit langer Lebensdauer? Heute feiert das Video dazu seine Premiere.
Creepy Radiohead-Mash-Up

Creepy Radiohead-Mash-Up

Shining meets Radiohead meets DJ Koze
Eigentlich hat man das Mash-Up-Prinzip ja schon mehrmals für tot erklärt. Und dann kommt eins um die Ecke, das so zwingend ist, dass man doch an eine Zukunft der Verwursterei nicht zueinander passender Songs glauben möchte. So wie Okarolas DJ Koze-Radiohead-Mashup.