Red Hot + Blue: A Tribute to Cole Porter

Annie Lennox - Red Hot + Blue: A Tribute to Cole Porter

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Klassiker und eine klasse Stimme
Die Stimme der Eurythmics und der Cole Porter Klassiker. Was soll in dieser Kombination schon schief gehen?

Zwar hat Annie Lennox sich als Sängerin mit einem ganz anderen Stil schon unsterblich gemacht, denn die dominant-herbe Diva aus "Sweet Dreams" oder "Love Is A Stranger" kann sie in der traurigen Ballade des legendären Komponisten Porter natürlich nicht geben. Dennoch überzeugt Annie Lennox hier auch als Jazz-Sängerin mit sparsamer Klavier- und Akkordeonbegleitung. Einziges Manko dieser Aufnahme aus dem Jahre 1990 ist der Gnadenhall, mit der die Stimme aufgeblasen wird. Das hat sie nämlich überhaupt nicht nötig - intimer wär schöner. Aber es gibt ja auch noch genügend andere schöne und gelungene Interpretationen dieses anrührenden Stücks Musikgeschichte. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen