The Crying Light

Antony & The Johnsons - The Crying Light

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Herzkammermusik

Ist das androgyner Chanson, nackter Blues, reiner Tiefgang, bewegendes Gefühlstheater oder einfach nur großes Tennis? Antony Hegarty und Band geben mit ihrem neuen Album „The Crying Light“ Antwort auf alle Fragen.

Preise hin, Awards her. Die meisten dieser Auszeichnungen sind entweder überflüssig oder falsch vergeben worden. Aber einmal, im Jahr 2005, lag man mit dem Mercury Music Prize genau richtig: Der Gewinner hieß damals und völlig zu Recht Antony & The Johnsons. Seitdem wartet man, vertröstet durch die im letzten Herbst erschienene „Another World“-EP, auf das dritte Studiowerk aus der Feder Hegartys.

Aber was lange währt, wird bekanntlich unendlich gut - und trägt hier den Titel: „The Crying Light“. Es ist die Fortsetzung der so schön vertonten Sehnsucht und Weltflucht, die diese Band mit minimalen Mitteln so orchestral und versöhnlich zu vertonen mag. Klavier, Celli, Geigen und akustischen Saiten- und Schlaginstrumente ergeben eine Art Kammermusik, in deren Mitte diese unverkennbare Stimme schwebt und lebt. Und immer wenn die Silben Hegartys vibrieren, die Melancholie samt Hoffnung sich in ihr Falsett-Korsett zwingen und das Piano leise im Raum verhallt, verwandelt sich die Eiseskälte in Herzenswärme. Das beantwortet alles. Eines der schönsten Alben, das dieser Winter mit sich bringt.

Björn Bauermeister / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Justin Vernon live in Brooklyn (Videoscreenshot)

Bon Iver Europa-Tour abgesagt

Aus privaten Gründen: Alle Termine ersatzlos gestrichen
Mit einer Nachricht auf Twitter informierte die Band heute ihre Fans über die Absage ihrer ausverkauften Europa-Tour, die Konzerte in Berlin, Frankfurt und Hamburg sind ebenfalls betroffen.
Chris Umbach

Jahresrückblick 2016: Chris Umbach

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Schon rein persönlich war 2016 ein grandioses Musikjahr – so war es doch das erste, in dem ich meine Miete mit dem Hören, Beurteilen und Teilen von eben dieser verdiente. Dass die Musiker der Welt sich dann aber für 12 Monate derart ins Zeug legen würden und ich nun nicht weiß, wo ich hier anfangen und aufhören soll, hätte ich nicht gedacht.
Justin Vernon live in Brooklyn (Videoscreenshot)

Bon Iver: Komplettes Konzert im Video-Stream

"22, A Million" live aus Brooklyn
Zur Zeit befinden sich Bon Iver auf ihrer Welttour zum 2016er Kritikerliebling und Indie-Kunstwerk "22, A Million". NPR hat ihr Konzert in Brooklyn gefilmt und stellt es im kostenlosen Stream zur Verfügung.