Aktuelles Album

Ariana Grande - Dangerous Woman

Ariana Grande - Dangerous Woman

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Kinderstar zu sein ist schwer. Irgendwann versucht jeder, das niedliche Image abzustreifen und seine erwachsene, dunkle Seite zum Vorschein zu bringen. Bei Ariana Grande heißt dieser Versuch "Dangerous Woman".

Ariana Grande - Dangerous Woman

Trotz ihrer 23 Jahre steht Ariana Grande schon seit Ewigkeiten auf der Bühne. Als Broadwaystar, Schauspielerin in den Nickolodeon-Serien "Victorious" und "Sam & Cat" und Sängerin verbrachte sie fast ihre komplette Jugend im Rampenlicht.

Der Durchbruch als internationaler Musikstar gelang 2014 mit dem Album "My Everything" und den Singles "Problem (feat. Iggy Azalea)" und "Bang Bang (feat. Jessie J & Nicki Minaj)". Ariana Grande versuchte damals schon, ihr niedliches Kinderstarimage loszuwerden, nun kommt mit "Dangerous Woman" der nächste Schritt.

Im Stile von Christina Aguilera und Britney Spears möchte sich Ariana Grande mit düsterer Sexyness emanzipieren. Ihr diese Entwicklung abzunehmen, fällt aber schwer, denn ihre Ausstrahlung schreit nicht wirklich nach "Femme Fatale". So bleibt das Ergebnis ist ein nettes, einwandfrei produziertes Pop-Album einer hochtalentierten Sängerin. Nicht mehr und nicht weniger.

Ariana Grande - Dangerous Woman

"Dangerous Woman" von Ariana Grande erschien am 20. Mai 2016 über Republic (Universal Music).

Download & Stream: 

Alben

News

One Love Manchester

One Love Manchester: Alle Auftritte als Video

Impressionen vom Benefiz-Event
Mit "One Love Manchester" setzte die Welt ein beeindruckendes Zeichen gegen den internationalen Terrorismus. Nun könnt ihr die emotionalen Live-Performances von Ariana Grande, Coldplay & Co. nochmals nachträglich als Video auf euch wirken lassen.  
Terroranschlag bei Ariana Grande Konzert in Manchester

Terroranschlag bei Ariana Grande Konzert in Manchester

22 Tote und über 60 Verletzte bei Selbstmordanschlag
Nach einem Konzert von Ariana Grande hat sich ein Selbstmordattentäter in der Manchester Arena in die Luft gesprengt. 22 Menschen, darunter viele Kinder, starben bei dem Anschlag. 60 Menschen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.
Ariana Grande vs. chauvinistische Radiomoderatoren

Ariana Grande vs. chauvinistische Radiomoderatoren

Emojis, Make-Up und ein neues Video
Es ist einer dieser Momente zum fremdschämen: zwei Radiomoderatoren haben Superstar Ariana Grande zu Gast. Nachdem ihr neuer Song "Focus" Thema war, schwenkt das Gespräch in eine unschöne Richtung. Doch die Sängerin weiß sich zu wehren.

Videos

Ähnliche Künstler