When Life Gives You Lemons, You Paint That Shit Gold

Atmosphere - When Life Gives You Lemons, You Paint That Shit Gold

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nichts für Hip Hop-Puristen
Edel! Goldenes Coverartwork, geprägte Schrift, dickes Booklet. An den Produktionskosten wollen Atmosphere, ein HipHop-Duo aus Minneapolis, auch beim sechsten Longplayer nicht sparen. Dabei verlangt das Album mit dem ewig langen Titel nicht nur optisch nach erhöhter Aufmerksamkeit.

MC Slug versteht sein Handwerk, Alltagsbeobachtungen in Reimform zu gießen. Ob er wie in "Glasshouse" das schräge Gefühl, das einen überkommt, wenn man nach einer durchzechten Nacht in einem fremden Bett aufwacht, zum Anlass nimmt sein Reimbook heraus zu holen oder mit seinem Leben abrechnet wie in "Me": stets ist Slugs Reimflow eindringlich, ruhig und zurück genommen. Die Lautsprecherei seiner MC-Kollegen ist Slugs Sache nicht.

Passend zu Slugs einnehmendem Storytelling versucht sich Produzent Ant eher als Dirigent einer kleinen Band, denn als Beatbauer im ursprünglichen Sinne. Kein Stück, bei dem nicht ein oder zwei Studiomusiker aushelfen würden, um den Raps von Slug Songwriter-Ernsthaftigkeit einzuhauchen.

Auf Dauer wirkt das betulich und man wünscht sich sehnlichst, Ant und Slug würden auf ihre hehren Ambitionen sch... und richtig losrocken. Würde ihnen definitiv gut zu Gesicht stehen. So bleibt "When Life Gives You Lemons..." eine deepe, aber schlappe Angelegenheit.

Florian Schneider / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Trent Reznor macht ernst

Trent Reznor macht ernst

Nine Inch Nails veröffentlichen Ghosts I-IV unter Creative Commons-Lizenz
Trent Reznor war einer der ersten und mit Sicherheit der lauteste Nachahmer von Radiohead. Nach dem eher durchwachsenen Erfolg des kostenlosen Releases von Saul Williams "Niggy Tardust", legt Reznors Band Nine Inch Nails jetzt mit dem Release von Ghosts I-IV nach.
Radiohead freuen sich, Trent Reznor ist enttäuscht

Radiohead freuen sich, Trent Reznor ist enttäuscht

Künstler machen unterschiedliche Erfahrungen mit ihren MP3 Alben
Während Radiohead sich über die Top-Platzierung ihres Albums "In Rainbows" in den UK-Charts freuen, ist Trent Reznor frustriert über die eigenen Fans. Die wollten für das von ihm produzierte Saul Williams Album, das ebenfalls gegen eine freiwillige Summe online zu haben war, nicht bezahlen.
Ein Experiment macht Schule

Ein Experiment macht Schule

2nd Records verkauft CDs nach dem "Pay what you want"-Prinzip
Während noch darüber gestritten wird, ob Radioheads Experiment mit "In Rainbows" ein Erfolg war oder gescheitert ist, treibt 2nd Records das "Pay-What You Want" auf die Spitze.
Geglückt oder gescheitert?

Geglückt oder gescheitert?

Weltweit haben knapp 40 % für Radioheads-Album bezahlt
Zahlen sind nicht sexy. Trotzdem halten sie im Moment die einschlägigen Blogs und Newsseiten in Atem. Das amerikanische Marktforschungsinstitut Comscore hat nämlich erste Ergebnisse über die Zahlungsmoral der Radioheadfans veröffentlicht.
Schräges Sponsoring

Schräges Sponsoring

Torrent-Site Pirate Bay unterstützt schwedische Band
Die Betreiber der Torrent-Site Pirate Bay sind stets für Überraschungen gut. Vor einigen Wochen (der Tonspion berichtete) strengten sie ein Gerichtsverfahren gegen mehrere Majorplattenfirmen an, die illegal Daten gegen Pirate Bay gesammelt haben sollen. Jetzt ist die Torrent-Site ins Sponsoring eingestiegen.

Empfehlungen