Album

Blut

Attersee - Blut

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
I don’t want to sing Bob Dylan songs

Ludwig Christian Attersee ist heute 65 und einer der bedeutendsten österreichischen Künstler der Pop-Art. Und als solcher auch ein leidenschaftlicher Musiker. Alex Deutsch und Don Summer haben gemeinsam mit ihm sein reichhaltiges Schallarchiv durchforstet

Und was sich dort über 5 Jahrzehnte an Material angesammelt hat, ist ganz beachtlich. Bereits in den 50er Jahren gehörte Attersee zur ersten Generation der Rock`n`Roller, die ihrem Idol Elvis Presley nacheiferten. Auch während seines Kunststudiums blieb Attersee immer musikalisch aktiv und selbst mit seinen Kollegen Markus Lüpertz und Jörg Immendorff arbeitete er später mit immer wieder gerne interdisziplinär an Songmaterial. Denn nur Bob Dylan Songs nachspielen war ihm zu öde. Nachzuhören auf dem bereit gestellten MP3. Aber auch Opern und Singspiele komponierte der Künstler im Laufe seiner Karriere, wobei ihm aber doch der Rhythmus und die Erotik der Musik immer am wichtigsten waren. „Erotische Musik muss körperliche Musik sein", sagt Attersee. Und so hat er gemeinsam mit den beiden Produzenten aus veröffentlichtem, unveröffentlichem und neu eingespieltem Material und unter Beteiligung zahlreicher namhafter Künstler aus der zeitgenössischen Hiphop- und Klassik-Szene ein neues Album geschaffen, das in Beine, Bauch und Kopf geht. Das klingt so frisch und zeitgemäß, als wäre der heute 65 jährige noch der junge, attraktive und körperbewusste Spund auf dem Cover. Auch das stammt selbstverständlich von ihm. (ur)

Alben

Ähnliche Künstler