All My Demons Greeting Me As A Friend

Aurora - All My Demons Greeting Me As A Friend

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hell und Dunkel

Das lang erwartete Debüt von Aurora ist draußen. "All My Demons Greeting Me As A Friend" bietet sphärischen Pop an der Schwelle von Licht und Dunkelheit.

Jean de la Bruyère, ein bedeutender Moralist und Aphoristiker des 17. Jahrhunderts, sagte einmal den schönen Satz: "Die äußersten Gegensätze berühren sich". Dunkelheit und Licht, zwei sich durch die lyrische Geschichte ziehende Antagonisten, finden im 21. Jahrhundert in einer kleinen zierlichen Person Namens Aurora Aksnes auf musikalischer Ebene mehr als nur ein paar Berührungspunkte. 

Der Vollständigkeit halber muss es an dieser Stelle erwähnt werden: ja, wahrscheinlich wäre Aurora nicht so schnell auf unserer Bildfläche aufgetaucht, hätte ihr Song "Running With The Wolves" nicht den Werbespot einer großen Mobilfunkgesellschaft untermalt. Aber mit ziemlicher Sicherheit wäre Sie es, früher oder später. Und zu sagen mit diesem Deal hätte ihre musikalische Karriere erst begonnen, kann falscher nicht sein. 

Schon der Titel "All My Demons Greeting Me As A Friend" verbindet die oben angesprochenen Gegensätze. Dämonische Freunde hat Aurora scheinbar einige. Oder zumindest ihre lebhafte Imagination. Die zwölf Geschichten hängen stark mit ihrer Person zusammen, viele Songs schrieb sie bereits vor vielen Jahren und dabei ist der neue Stern am norwegischen Pophimmel gerade einmal 19.

Sich von den Fesseln der zivilisatorischen Gesellschaft lösen, raus aus der Enge der Stadt, weg vom kapitalistischen Wertesystem und für einen Tag mit den Wölfen im Wald allem entfliehen. So die Grundidee des Songs, der Sie weltbekannt gemacht hat und schon hier spürt man, dass die Norwegerin ein ganz enges Verhältnis zur Natur und zu ihrer Heimat hat. Das elfenhafte Auftreten der jungen Dame täuscht über die teilweise recht wirren Phantasien in ihrem Kopf hinweg. Ihr "Murder Song" zum Beispiel ist eine bluttrünstige Liebesgeschichte zweier Protagonisten, deren Tragik vor allem durch Auroras Stimme und die Art und Weise wie sie die einsetzt, transportiert wird.

Die zwölf Songs bewegen sich immer an der Schwelle zwischen Dunkelheit und Licht, zwischen bedrückenden Lyrics und Auroras wunderbar klaren Stimme. Wichtig ist ihr dabei immer ein Fünkchen Hoffnung zu transportieren. Kein Song ist nur depressiv oder nur aufmunternd, nur schwarz oder weiß, nur dunkel oder nur hell. Eine zwiespältige, hoch interessante Person diese Aurora Aksnes, die mit "All My Demons Greeting Me As A Friend" ein wunderbar sphärisches Popalbum geschaffen hat.

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Hitvorhersage: Aurora - Running With The Wolves

Hitvorhersage: Aurora - Running With The Wolves

Tonspion präsentiert die Hits von morgen
Hits vorherzusagen ist mehr als Kaffeesatzleserei. Hier präsentieren wir euch ab sofort jede Woche einen Song, der garantiert in den Charts ganz nach oben klettern wird.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen