Nightclubbing

Automatique - Nightclubbing

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Technoider Minimalismus aus Hamburg
Automatique klingt nach gediegener Atmosphäre und die dürfte tatsächlich keinem entgehen, der sich auf die minimal technoiden Tracks des Hamburger Duos einlässt. „Nightclubbing“ heißt die aktuelle EP und macht sofort klar, wo es hingehen soll.

Harre Kühnast and Henry Stamerjohann sind die Männer hinter Automatique und in der Hamburger Szene längst keine Unbekannten mehr. Seit Mitte der Neunziger organisieren sie erfolgreiche Parties und Clubevents und sind an den Produktionen der Ausnahmeband Station 17 beteiligt. Mit Automatique geht es nun äußerst direkt auf den Tanzflur, wobei sich die beiden auf dem Italic Label sichtlich wohlfühlen. Sie passen bestens in deren sympathisches Gesamtbild und sind doch clever genug, ihre eigene Sicht auf Minimal Techno zu präsentieren. Geradlinigkeit ist King. Pop ist Queen. Beide tanzen ausgelassen und zwinkern sich einander fröhlich zu, bis sich der Tonabnehmer in der Leerrille verläuft. In ihre DJ Sets nehmen sie dieses Paar ebenfalls auf und schauen gern nach Detroit sowie Chicago. „After Hours“ ist der B – Seitentrack auf „Nightclubbing“ und soll sich ja nicht verstecken. (jw)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen