Album

Family Vacation

Axel Boman - Family Vacation

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Driften im Nebel

Schweden, immer wieder Schweden. Die Sehnsucht nach schönen Stränden und leichten Brisen muss dort riesig sein. Musikalisch fasst Axel Boman sie auf seinem Debütalbum als „Family Vacation“ auf, macht den Trip aber doch lieber ohne Familie und einem Sound zwischen Balearic Disco und Afterhour-Geklöppel.

2010 veröffentlichte Axel Boman auf DJ Kozes Pampa Records die Maxi „Holy Love“, seitdem hat sich der smarte Schwede nicht nur als Experte für Afterhour-Sounds einen Namen gemacht. Gemeinsam mit Kornél Kovács und Petter Nordkvist ist er als Studio Barnhus unterwegs und betreibt das gleichnamige Label; gemeinsam mit John Talabot produzierte er als Talaboman einen Track für dessen „DJ-Kicks“ und verewigte sich in dem brillianten Mix zudem mit seiner Ode an den blondesten aller Schwaben: „Klinsmann“.

Axel Boman – Family Vacation (Albumstream)

Kein Wunder, dass man anschließend Familienurlaub einreicht und die eigenen Ideen auf Albumlänge eher lose zusammenfasst. Bomans Tracks driften und schlingern, kommen manchmal gar nicht zum Punkt, verströmen aber so viel sonnige Energie, Humor und Musikalität, dass das ganz egal ist. Boman ist groß darin, Momente zu schaffen, in denen sich alles andere im Nichts auflöst und nur noch der Groove zählt. Die Wege dorthin sind allerdings verschlungen, manchmal nebulös oder albern, aber stets enorm locker.

Der verlinkte Download ist nicht auf dem Album enthalten, sondern ein Edit des Soulklassikers „Riding High On Love“ von Junior Walker & The Allstars.

Axel Boman – Riding High On Love (Edit)

Alben

Ähnliche Künstler