Barbara Cuesta

Barbara Cuesta - Barbara Cuesta

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Selbst Nietzsche hört und guckt zu wenn Barbara Cuesta singt - und das nicht nur, weil von einem vermeintlichen Doppelgänger von ihm die Rede ist. Der Song hier in einer Live-Aufnahme, die uns Barbara Cuesta zart und eindringlich präsentiert.

Barbara Cuesta nimmt in ihren Songs kein Blatt vor den Mund, da wird schonungslos und intelligent gedichtet und schnoddrig schön gesungen. Darunter Textzeilen, die man sicher nicht unbedingt erwartet. Beispiel? "Wozu brauch` ich Lebertran, wenn ich Sperma schlucken kann?". Die Songs von der Cuesta sind minimale, anrührende Balladen. Nicht etwa zum kuscheln und einschlafen, eher zum mitfühlen, weiterdenken - ein echter Hinhörer halt. Musikalische Short-Stories halt, wie eben von jenem Nietzsche-Doppelgänger im Park, der neben einen weiteren Song ("Meine Seele") auf der Homepage der Sängerin zu finden ist. Das neue Album der höchst talentierten Sängerin erscheint am 22.08., anschliessend begibt sich Barbara mit keinem geringeren als Wiglaf Droste auf Deutschland-Tournee. (os)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Tipps vom Profi: Das perfekte Homerecording-Studio

Tipps vom Profi: Das perfekte Homerecording-Studio

Das richtige Setup für Aufnahmen im Proberaum oder Zuhause
Guy Sternberg betreibt seit über 15 Jahren ein professionelles Tonstudio in Berlin und hat schon viele Künstler bis hin zum großen Orchester aufgenommen. Bei Tonspion gibt er Tipps für bessere Aufnahmen - auch für kleine Budgets.
Wir sind Helden vs. NPD

Wir sind Helden vs. NPD

Einstweilige Verfügung gegen Verwendung von Musik im Wahlkampf - weitere Künstler schließen sich an
Wir sind Helden stehen wahrlich nicht im Verdacht, rechtsextremem Gedankengut nahezustehen. Logisch, dass sie per einstweiliger Verfügung die Nutzung ihres Songs "Gekommen um zu bleiben" im Wahlkampf der NPD verbieten lassen. Auch andere Künstler wie Helene Fischer, Fler oder Die Ärzte wollen der NPD die Nutzung ihrer Songs verbieten.
So war das Oya Festival in Oslo

So war das Oya Festival in Oslo

Feiern am Fjord mit Björk, Feist, The Stone Roses und Odd Future
Um für euch die besten Festivals ausfindig zu machen, schauen wir jeden Sommer bei einigen europäischen Festivals vorbei. Dieses Jahr zog es uns erneut zum Oya Festival nach Oslo. Warum, lest ihr hier.