Sweet Silence

Barbara Morgenstern - Sweet Silence

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Zurück mit einem neuen Album, setzt Barbara Morgenstern auf Lockerheit und Luftigkeit, sowie komplett englischsprachige Texte und scheint sich verdammt wohl dabei zu fühlen.

Seit Mitte der 90er ist Barbara Morgenstern Teil der Berliner Elektro-Szene um Gudrun Gut und ihren Ocean Club. Durch viele Remixe und Features hat sie sich über die Jahre einen Namen gemacht. Aber auch ihr unverwechselbarer Gesang, untermalt von melancholischen, leicht angetrashten Keyboard-Sounds lässt sie aus der Masse herausstechen. "The Operator" oder die Großstadt-kritische Single "Come To Berlin" hat man auf jeden Fall schon häufiger mal gehört.

Nun bringt sie ihr inzwischen siebtes Album "Sweet Silence" raus, das wie üblich auf Gudrun Guts Label Monika Enterprise erscheint. Im Unterschied zu den sowieso schon sehr freundlichen Vorgängern klingt dieses Werk noch optimistischer. Die Single "Spring Time" zeigt das ganz gut. Unbeschwert galoppiert der Beat voran. Klingt wie Sonnenauf- und Untergang mit dem Berlin-Panorama im Visier. Um mit ihrer Musik wie viele ihrer Indie-Kollegen auch im Ausland auftreten zu können ohne für fragende Gesichter zu sorgen, hat sie nun ihre Texte auf die Weltsprache Englisch umgestellt. Und das steht ihren Songs ausgesprochen gut, auch wenn sich immer noch nicht jeder mit ihrer typischen Art zu singen wird anfreunden können.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Album der Woche: David Bowie - "The Next Day"

Album der Woche: David Bowie - "The Next Day"

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche ist David Bowies sensationelles Comeback-Album "The Next Day" unser Album der Woche.
Valerie Trebeljahr von Lali Puna über das neue Album

Valerie Trebeljahr von Lali Puna über das neue Album

Neues Album "Our Inventions" nach fünf Jahren Pause
Lali Puna ist mehr als nur ein Ableger von The Notwist. Vor gut zehn Jahren haben sie dem Genre Indietronic entscheidende Impulse gegeben. Nun erscheint nach langer Pause das neue Album "Our Inventions". Die Band ist immer noch da, aber die Musikwelt hat sich verändert. Darüber sprachen wir mit Valerie Trebeljahr.
Hingeschaut: Who Made Who - The Train (Video)

Hingeschaut: Who Made Who - The Train (Video)

Männer in quietschbunten Catsuits
Who Made Who schüren weiter die Vorfreude auf "The Plot", eines der viel versprechendsten Alben des Jahres. Für das Video zur digital erhältlichen Single "The Train" haben sich die Chicks On Speed hinter die Kamera gestellt und die Dänen in Szene gesetzt.
Wie war`s eigentlich beim Konzert von Why?, Lali Puna, Bodi Bill u.v.a.?

Wie war`s eigentlich beim Konzert von Why?, Lali Puna, Bodi Bill u.v.a.?

Headquarter feierte mit einem dicken Line-Up seinen runden Geburtstag
Seit 10 Jahren, 10 Monaten und 10 Tagen schickt das Berliner Bookingbüro Headquarter internationale Bands kreuz und quer durch Europas Clubs. So etwas sollte man feiern - und zwar am besten in einer schicken Location und mit einem Programm, das sich sehen wie hören lassen kann.
Ein Glück

Ein Glück

Kante hätten sich fast getrennt. Fast.
Die beliebten Hamburger Bands der Vor-Tomte-Generation veröffentlichen dieses Jahr allesamt gute Platten. Anfang August schließen sich Kante dem Sterne-Goldene Zitronen-Blumfeld-Tocotronic-Reigen an. In einer persönlichen Erklärung zu “Die Tiere sind unruhig“ erwähnt Bandmittelpunkt Peter Thiessen, dass sich seine Gruppe nach der letzten LP “Zombi“ beinahe aufgelöst hätte. tonspion.de hat nachgefragt.