Barbara Morgenstern - Come To Berlin

Als Autodidaktin hat Barbara Morgenstern ihren eigenen Sound entwickelt und komponiert aus Piano und Elektronik ihre Pop-Miniaturen, die sich immer wieder mit kleinen Widerhaken im Ohr festsetzen. Auch die Sprache spielt eine wichtige Rolle in ihrer Musik, auch wenn sie spielerisch zwischen englisch und deutsch wechselt. Schließlich weiß jeder, der in Berlin kreativ unterwegs ist, dass Englisch längst zur zweiten Muttersprache der Hauptstädter geworden ist.

Die Stadt ist voll von Künstlern und Musikern aus der ganzen Welt, die einzig noch in der Metropole Berlin überleben und somit arbeiten können, da die Mieten für Ateilers oder Studios in Paris, London oder New York längst völlig unbezahlbar geworden sind. Doch auch in Berlin gibt es immer weniger Freiräume, der weltweit so hoch geschätzte Underground Berlins verschwindet immer mehr aus dem Stadtbild zugunsten von pseudo-historischen Büroneubauten der Weltkonzerne. Davon handelt auch die Liebeserklärung an ihre Stadt "Come To Berlin", auf ihrem jüngsten Album.

Das zugehörige Video wurde an Orten in Berlin gedreht, die es so schon bald nicht mehr geben wird. Nach wie vor sorgen eigenwillige KünstlerInnen wie Barbara Morgenstern für den besonderen Ruf Berlins in der Welt, der Stadt, die nicht nur nie schläft, sondern auch ständig am Werden ist.

Udo Raaf / Tonspion.de

Album: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler