Bloodlines

Barbarossa - Bloodlines

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein bisschen Schliff

Im Vorprogramm von Junip war Barbarossa im Frühjahr 2013 unterwegs. James Mathé legte dabei Doppelschichten ein, übernahm das Warm Up und half bei Junip als Multi-Instrumentalist aus. Während Junip arg unnahbar blieben, machte Mathés gebrochener Electrosoul neugierig auf mehr.

Wie so oft, so ist es auch bei Barbarossa – live haben die meisten Songs mehr Wumms. So wünschte man sich auch für „Bloodlines“ eine Produktion (Adem Ilhan von Fridge übernahm in diesem Fall diesen Job), welche die Feinheiten von Mathés Songs besser extrapolieren und druckvoller präsentieren könnte. In Einzelfällen gelingt das auf „Bloodlines“. „Turbine“ zum Beispiel verfügt auch auf CD über die richtige Mischung aus Power und Verletzlichkeit, aus Minimalismus und Vetracktheit.

Barbarossa - The Load

Andere Songs schaffen es weniger Mathés Ideen richtig zu inszenieren. „Pagliaccio“ zum Beispiel hat das Zeug zum Popsong und steckt erbärmliche Charthits wie „Let Her Go“ von Passenger locker in die Tasche. Am Ende fehlt aber das letzte kleine bisschen Schliff, um Mathé auf kurze Sicht aus dem Vorprogramm von Bands wie Junip heraus zu holen. Langfristig wird ihm das in jedem Fall gelingen, dazu sind auf „Bloodlines“ zu viele großartige Ansätze zu finden.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

James Blake covert Simon & Garfunkel

James Blake covert Simon & Garfunkel

Tribut für einen verstorbenen Freund
James Blake weiß, wie man die Leute bei Laune hält. Bis zum Erscheinen seines neuen Albums dauert es wohl noch etwas - in der Zwischenzeit verwöhnt uns der Brite zum Glück immer wieder mit kleinen musikalischen Appetizern. Nach einer EP und dem Track "Radio Silence" vom gleichnamigen Album, gibt es dieses Mal mit "The Sound of Silence" eine Coverversion von Simon & Garfunkel.
James Blake gewinnt Mercury Prize

James Blake gewinnt Mercury Prize

"Overgrown" schlägt Arctic Monkeys, David Bowie und Jake Bugg
Der Mercury Prize fürs beste britische Album des Jahres geht in diesem Jahr überraschend an James Blake für sein leises Album "Overgrown".
Livestream vom Melt! Festival 2013

Livestream vom Melt! Festival 2013

Übertragungen von James Blake, Kettcar, Austra, Alt-J u.a.
Dieses Wochenende findet das Melt! Festival 2013 bei Dessau statt, am Samstag wird das Festival als Livestream im Netz und TV übertragen.
Electronic Beats Festival Köln: Tickets zu gewinnen

Electronic Beats Festival Köln: Tickets zu gewinnen

James Blake, Dan Deacon u.m. live am 16.5. 2013 erleben
Anfang April hat James Blake mit „Overgrown“ sein zweites Album veröffentlicht. Live stellt er die Songs in Deutschland erstmals beim „Electronic Beats“-Festival in Köln am 16. Mai 2013 vor. Wir verlosen 2x2 Tickets für das Konzert, bei dem neben Blake Dan Deacon, Trust, Reptile Youth und Popnoname zu sehen sind.
Album der Woche: James Blake - Overgrown

Album der Woche: James Blake - Overgrown

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche lauschen wir der Schönheit von "Overgrown", dem zweiten Album von James Blake.

Empfehlungen