Game Preserve

Bart Davenport - Game Preserve

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hach. Schön.
Anderswo ist Bart Davenport eine Ikone, nach Deutschland kommt er gerade erst. Eine freundliche Melange aus Blues, Northern Soul und Akustikgitarrenfolk ist sein zweites Soloalbum. Es heißt “Game Preserve” und will dein Freund sein.

Angenehm unkompliziert und unaufdringlich musiziert, singt, schreibt Bart Davenport. Eine grundsympathische Angelegenheit ist “Game Preserve”. An ein Album, das mit so feinen Songwriterskizzen, Kurzinstrumentalen, mit so schwermütigem Funk und perlenden Soulstückchen nach Aufmerksamkeit fragt, möchte man im Leben kein böses Wort richten. Nicht, dass Bart Davenport böse Worte groß kümmern müssten. Als Mitglied der Loved Ones und der Kinetics hat er sein Talent verfeinert und ist in den USA wie in Europa auf Freunde gestoßen. Solo war er mit den Kings Of Convenience auf Tour, “Game Preserve” wurde mit Gästen von Cake und Subtle eingespielt, in Holland und Großbritannien findet man ihn herrlich, in der Bay Area ist seine Institutionswerdung längst abgeschlossen. Nun also ein Debüt in Deutschland. Solokonzerte sollen folgen. Und auch wenn all die Sympathie auf seinem Album ab und an und selten ein wenig bieder klingt, so ist “Game Preserve” doch vor allem eine Kollektion schöner, sanfter, erbaulicher Popmusikmomente. Trompeten schleichen sich ins Spiel, Harmoniesätze verlieren sich in Halleffekten, man sieht sich immer öfter geneigt, einfach mal “Hach” zu sagen. Oder auch: “Ach ja. Schön.” Schön? Schön. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Live In Concert: Scott Matthew

Live In Concert: Scott Matthew

Der australische Troubadour aus dem Shortbus
Im Kino hat er bereits im Kultfilm "Shortbus" für Gänsehaut gesorgt mit seiner Musik. Auch in diesem Konzert sorgt der sympathische Rauschebart für eine weinselige Herbststimmung - und ein paar Lacher.
Weihnachten mit Sufjan Stevens

Weihnachten mit Sufjan Stevens

Songwriter verschenkt die Rechte an exklusivem Weihnachtssong
Sufjan Stevens liebt Weihnachten. Andernfalls hätte der Indieboy aus Detroit letztes Jahr kaum eine Fünfach-CD-Box mit Weihnachtssongs eingespielt. Zum diesjährigen "Fest der Liebe" legt Stevens nochmal nach: er verschenkt die kompletten Rechte an einem neuen Weihnachtssong aus seiner Feder. Allerdings nicht ohne Gegenleistung.
FIBX 02 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

FIBX 02 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

Zwischen Berg und Meer sitzt der Tonspion, unzählige nette Menschen um ihn herum; er zieht am Colastrohhalm und hört schicke Musik. Das FIB hat zu seinem zehnten Geburtstag geladen und allerspätestens nach einem kurzen Blick aufs Line-Up ist ein Abschlagen unmöglich. Der zweite Festivaltag verspricht Lou Reed, Soulwax, Morrissey, Primal Scream.