Public Radio International (live)

Bat For Lashes - Public Radio International (live)

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Schönheit der Interpretation

Auch Natasha Khan und ihr Projekt Bat For Lashes konnten der Verlockung nicht widerstehen, einen Bruce-Springsteen-Klassiker vom Testosteron zu befreien. Im Ergebnis schlicht und schön.

Ein simples Piano-Motiv und die engelsgleiche Stimme einer selbstbewussten Künstlerin fließen mit sanfter Harmonie ineinander: nach den Chromatics, Josh Ritter und auch Sexton Blake reihen sich Bat For Lashes in in die Riege derjenigen ein, die nicht an einer Springsteen-Coversion gescheitert sind. Und sie müssen sich keineswegs hinten anstellen. Gar nicht mal so nahe am Original, nehmen sie der usprünglichen Vorlage das Pathos und ersetzen es durch langsame Melancholie. Dabei behutsam unterstrichen von einer feinen Instrumentierung, die auch bereits ihr "Fur And Gold" auszeichnete.

Die hier verlinkte Version wurde im Rahmen einer Radio-Session für Public Radio International aufgenommen. Auch die komplette Sendung inklusive einer Performance der Single "What´s A Girl To Do" kann man übrigens als MP3 über die Archiv-Suche des Senders downloaden.

Jan Schimmang / tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die 66 größten Songmissverständnisse: "I Don't Like Mondays" von den Boomtown Rats

Die 66 größten Songmissverständnisse: "I Don't Like Mondays" von den Boomtown Rats

Die wahre Geschichte hinter dem Evergreen von Bob Geldof
Was haben Bruce Springsteen und The Police, Madonna und die Boomtown Rats, die Beatles, Udo Jürgens oder Peter Fox gemeinsam? Ihre Hits wurden komplett falsch verstanden. "Die 66 größten Songsmissverständnisse" erzählt Michael Behrendt in seinem neuen lesenswerten Buch. Die Geschichte hinter "I Don't Like Mondays" könnt ihr jetzt schon lesen.
Bruce Springsteen: Donald Trump ist ein Trottel

Bruce Springsteen: Donald Trump ist ein Trottel

"Eine Tragödie für unsere Demokratie"
Je höher die Meinungsumfragen zugunsten von Donald Trump klettern, desto lauter wird der Ton aus der Musikszene. Bruce Springsteen hat dem Rolling Stone seine ganz persönliche Ansicht zum Thema Donald Trump ins Mikrofon diktiert. Und findet harte Worte. 
Roisin Murphy: Neues Album im Sommer

Roisin Murphy: Neues Album im Sommer

Ehemalige Moloko-Frontfrau kündigt neues Album an
Mit einem kurzen Video auf Facebook kündigt Roisin Murphy ihr neues Album an. Das soll am 8. Juli 2016 erscheinen. 
So war's beim Electronic Beats Festival in Köln

So war's beim Electronic Beats Festival in Köln

Bilder vom Festival mit Roisin Murphy, Django Django, Howling u.a.
Am Freitag fand im Kölner E-Werk eine neue Ausgabe des Electronic Beats-Festivals statt. Mit dabei im durchweg geschmackvollen Line-Up: Roisin Murphy, Django Django und Howling. Hier einige Bilder des Events.