The Ways We Separate

Beacon - The Ways We Separate

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zusammen getrennt

Schon wieder zwei Weißbrote, die im R'n'B wildern? Beacons Debütalbum „The Ways We Separate“ buchstabiert das Drama einer Trennung in zehn Songs, die spröde Melancholie mit handfester Electronica verbinden und dem Bass die Rolle des Streitschlichters überlassen.

Zwei Eps (Die „No Body“-EP gibt es nach wie vor als Free-Download) haben Beacon vor „The Ways We Separate“ veröffentlicht. Zunächst beim Qualitätslabel Moodgadget, inzwischen sind sie bei Ghostly gelandet, wie wir bereits 2011 gemutmaßt haben. „The Ways We Separate“ führt fort, was dieses Jahr mit den Alben von Rhye und Inc. begonnen hat: Eine Annäherung an R'n'B aus der Gegenrichtung.

Beacon - The Ways We Separate (Albumstream)

Beacon galten mit ihren beiden Eps als Vertreter des Post-Dubstep, wurden mit James Blake und Mount Kimbie zusammengebracht. Dabei arbeiten Thomas Mullarney and Jacob Gossett mit höchster Konzentration an elektronischer Popmusik, die nicht hemmungslos die 80er Jahre plündert, um es am Ende nur zum Plagiat zu bringen.

Es ist die Liebe im Informationszeitalter, die sich Beacon vornehmen und versuchen, in eine adäquate musikalische Form zu bringen. Viel Moll, viel Wohlklang, immer wieder Störgeräusche und satte Bässe. Die bringen die Trennungen, um die es hier metaphorisch und wörtlich geht, zurück auf den Boden, wenn Sänger Thomas Mullarney einen Song allzu seicht angeht. Trotzdem toll, dass ein Album, in dem es um zerbrochene Beziehungen geht, vor allem eins ist: Ein Zusammenwirken verschiedener Genres!

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Testabo von Apple Music endet - So kündigt man richtig

Testabo von Apple Music endet - So kündigt man richtig

Schritt für Schritt
Wer sich vor drei Monaten, zum Start von Apple Music, ein Testabo zulegte, muss ab 30.September 9,99€ zahlen. Wie sich die automatische Verlängerung des Testabos unkompliziert abschalten lässt, zeigen wir euch in fünf Schritten.
Hitvorhersage: The Weeknd - "Can't Feel My Face"

Hitvorhersage: The Weeknd - "Can't Feel My Face"

Tonspion präsentiert die Hits von morgen
Hits vorherzusagen ist mehr als Kaffeesatzleserei. Hier präsentieren wir euch ab sofort jede Woche einen Song, der garantiert in den Charts ganz nach oben klettern wird. Heute: Der neuen Song von The Weeknd "Can't Feel My Face", der bei der Apple Music Vorstellung seine Weltpremiere feierte.
Album der Woche: David Bowie - "The Next Day"

Album der Woche: David Bowie - "The Next Day"

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche ist David Bowies sensationelles Comeback-Album "The Next Day" unser Album der Woche.

Empfehlungen