The Rip Tide

Beirut - The Rip Tide

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Akzente setzen

Ob Folklore-Pop oder Balkan-Folk, der Sound von Beirut besticht seit dem Debüt durch seine vielen Facetten. Für das dritte Album "The Rip Tide" hat Zach Condon dazu die Reduktion als Stilmittel erkannt.

Condon hat auf seinen Reisen schon viel von der Welt gesehen und gehört. Auch wenn der Multiinstrumentalist mittlerweile in Brooklyn lebt, ist die Musik von Beirut immer noch durchzogen von Folklore, Polka oder Chanson. Seinen Ruf als musikalischer Globetrotter hat der 25jährige Musiker mit seinen vorherigen Veröffentlichungen stets untermauert und bei "The Rip Tide" lassen sich auf den ersten Blick viele alte Reiseziele wieder erkennen.

Condon liebt weiterhin das Traditionelle aus aller Welt und zeigt dies vielseitig mit den harmonischen Arrangements. Es gibt immer noch die pompösen Bläser, die pure Lebensfreude wie ein wenig romantische Schwermütigkeit laut und kräftig durch die weite Indie-Landschaft schallen lassen. Ebenso lassen sich vermehrt ruhige, introvertierte Momente finden, bei der Condons’  Stimme beinnahe zaghaft durch die Musik pointiert wird.

"The Rip Tide" wirkt klassisch im Beirut-Kontext und überrascht dennoch mit kleinen Entwicklungen und vermehrter Reduktion. Weniger Opulenz, dafür mehr balladesker Pop, was weder schadet noch aufgesetzt wirkt. Vielmehr ist "The Rip Tide" ein weiteres Beispiel für Condons’ Klasse als Songwriter und abermals sein eigener, musikalischer Akzent.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.
Justin Vernon live in Brooklyn (Videoscreenshot)

Bon Iver Europa-Tour abgesagt

Aus privaten Gründen: Alle Termine ersatzlos gestrichen
Mit einer Nachricht auf Twitter informierte die Band heute ihre Fans über die Absage ihrer ausverkauften Europa-Tour, die Konzerte in Berlin, Frankfurt und Hamburg sind ebenfalls betroffen.
Chris Umbach

Jahresrückblick 2016: Chris Umbach

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Schon rein persönlich war 2016 ein grandioses Musikjahr – so war es doch das erste, in dem ich meine Miete mit dem Hören, Beurteilen und Teilen von eben dieser verdiente. Dass die Musiker der Welt sich dann aber für 12 Monate derart ins Zeug legen würden und ich nun nicht weiß, wo ich hier anfangen und aufhören soll, hätte ich nicht gedacht.