The Livingroom Sessions Vol. 1

Bernhard Eder - The Livingroom Sessions Vol. 1

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Melancholie und Stille
Der junge Songwriter Bernhard Eder stammt aus der österreichischen Provinz und hat sich für sein Solo-Debüt "The Livingroom Sessions Vol. 1" nicht nur von amerikanischen Songwritern, sondern auch von der Berliner Musikszene inspirieren lassen.

Die Geschichte von Bernhard Eder beginnt jedoch viel früher. In Österreich spielte er bereits erfolgreich in mehreren Bands, stellte jedoch mit der Zeit fest, dass seine Vorstellungen von Musik im Rahmen einer Band nur schwer umzusetzen waren. Und so sammelten sich im Laufe der Zeit immer mehr Songs an, die auf Veröffentlichung warteten. Eder entschied sich für einen klaren Schnitt. Weg aus Österreich und hinein ins pulsierende Berlin. Hier ließ er sich treiben und von der vielfältigen Musikszene inspirieren. Sein Album "The Livingroom Sessions Vol. 1" war ein hartes Stück Arbeit, Eder hat es fast komplett selbst eingespielt. Wenn der inflationäre Begriff "intim" einmal wirklich seine Berechtigung hat, dann bei diesem Album. Eders Songs atmen pure Melancholie, sind manchmal schwer, dann wieder heiter und leicht. Sie betören gerade durch die unerwartete Stille, die wohlgesetzten Pausen, bevor eine liebliche Gitarre einsetzt. Daneben genügen Bernhard Eder sparsame Streicher, wohlgesetzte Beats und eine Stimme die frisch und doch seltsam vertraut klingt. Wenn Eder beispielsweise auf "Cute" Zeilen singt wie "The difference between us was not your fault/Not at all" wirkt er nicht nur textlich wie die Reinkarnation des großen Elliott Smith. Ein bezauberndes Debüt. (cw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Maximilian Hecker live in Deutschland

Maximilian Hecker live in Deutschland

Tonspion präsentiert die Tour und verlost signiertes Vinyl
Er ist schon mehrmals um den Globus getourt und hat die Welt mit unvergesslichen Livemomenten beglückt. Nun geht er mit seinem sechsten, ganz besonderen Album auf Tour. Tonspion präsentiert diese Konzerte und verlost signierte Tonträger von Maximilian Hecker.
Live In Concert: Scott Matthew

Live In Concert: Scott Matthew

Der australische Troubadour aus dem Shortbus
Im Kino hat er bereits im Kultfilm "Shortbus" für Gänsehaut gesorgt mit seiner Musik. Auch in diesem Konzert sorgt der sympathische Rauschebart für eine weinselige Herbststimmung - und ein paar Lacher.
Ausspioniert: Maximilian Hecker im Interview

Ausspioniert: Maximilian Hecker im Interview

Der große Romantiker unter den Songwritern gibt Antworten
In dieser Rubrik erhält Tonspion-Redakteur Jan Schimmang von ausgewählten Künstern die unterschiedlichsten Anworten auf ähnliche Fragen. Herr Hecker gibt sich gewohnt anspruchsvoll und tiefgründig.
Weihnachten mit Sufjan Stevens

Weihnachten mit Sufjan Stevens

Songwriter verschenkt die Rechte an exklusivem Weihnachtssong
Sufjan Stevens liebt Weihnachten. Andernfalls hätte der Indieboy aus Detroit letztes Jahr kaum eine Fünfach-CD-Box mit Weihnachtssongs eingespielt. Zum diesjährigen "Fest der Liebe" legt Stevens nochmal nach: er verschenkt die kompletten Rechte an einem neuen Weihnachtssong aus seiner Feder. Allerdings nicht ohne Gegenleistung.

Empfehlungen