Yoko

Beulah - Yoko

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Popmusik, die trauert und hofft

Zwei Jahre nach "The Coast Is Never Clear" steht Beulahs viertes Album "Yoko" vor der Tür. Und das ist einmal mehr schönster Indiepop, diesmal jedoch mit etwas weniger Sonnenschein.

Die Band sagt es, das Albumcover sagt es, der Albumtitel sagt es: "Yoko" ist ein Album, das Trennung, Verlust und das Wachsen daran dokumentiert. "You`re Only King Once". Detailverliebte Minimalarrangements hier, zusammengewürfelte Mächtigkeit dort. Beulah-Frontmann Miles Kurosky spricht von enormer Weiterentwicklung, von einem Album, das atmet. Man ist geneigt, ihn zu verstehen. So ist der Opener "A Man Like Me" nicht nur eine sehr schöne, knarzige Hymne, die Abschiedslied und Hoffnungsträger gleichzeitig sein will und kann. "A Man Like Me" ist ein hervorragend arrangiertes Stück Musik, das in viele kleine Teile zerbrochen und mit Geduld und Liebe wieder zusammengesetzt wurde. Musik, die atmet. (sc)

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Download: Wilco verschenken einmaliges Konzert

Download: Wilco verschenken einmaliges Konzert

Für die Ewigkeit
Der Auftritt von Wilco auf dem diesjährigen Solid Sound Festival wird vielen lange im Gedächtnis bleiben. Nicht zuletzt weil dieses, in der Form nie da gewesene, Konzert in voller Länge zum Download bereit steht. Wir sagen euch wo.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Feist, Wilco, Modeselektor, DJ Shadow und Rihanna
Es wird Herbst, und damit werden mehr Alben veröffentlicht, die das Feuilleton zu Hymnen hinreißen. Das bestätigt die Tonspion Popschau einer Woche, in der Wilco, Feist, Modeselektor und DJ Shadow neue Alben veröffentlicht haben. Aus dem Rahmen dieser Zusammenstellung fällt Rihanna, aber nicht nur dort...
Jay Bennett (Ex-Mitglied von Wilco) ist verstorben

Jay Bennett (Ex-Mitglied von Wilco) ist verstorben

Der Multi-Instrumentalist erlag mit nur 45 Jahren den Folgen einer Operation
Das Verhältnis zu seinem Wilco-Kollegen Jeff Tweedy war nicht das Beste. Streitigkeiten waren auch der Grund, warum Jay Bennett die Band verließ. Gestern verstarb er kurz vor der Fertigstellung eines neuen Solo-Albums.
Wilco-Fans spenden für P2P-Downloads

Wilco-Fans spenden für P2P-Downloads

Eine von Wilco-Fans organisierte Website hat innerhalb weniger Wochen mehr als 10.000 Dollar Spenden als Gegenleistung für Tauschbörsen eingesammelt. Die Spenden gehen an eine Wohltätigkeitsorganisation – und entfachen abermals eine Debatte um die Entlohnung von Musikern im Internet-Zeitalter.