Album

Mashville - The Brothers Of Chico Dusty

Big Boi - Mashville - The Brothers Of Chico Dusty

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Organische Verbindung

Wenn aus zwei der besten Alben 2010 ein Mash-Up gebastelt wird, kann nichts schief gehen. „Mashville – The Brothers Of Chico Dusty“ ist tatsächlich ein absolutes Highlight des Genres geworden und dürfte Big Boi und The Black Keys gleichermaßen erfreuen.

The Black Keys mit Rap zu kreuzen ist nicht die originellste Idee. Schließlich haben Dan Auerbach und Patrick Carney mit ihrem Blackroc-Projekt selbst vorgemacht, wie sich das anhört. Trotzdem ist DJ Wick-Its Leistung, aus Big Bois „Sir Lucious Leftfoot...“ und „Brothers von The Black Keys ein drittes Album zu zaubern, nicht hoch genug einzuschätzen.

„Mashville“ fehlt völlig, was vielen Mash-Ups anhaftet: Nicht mehr als ein letztendlich nett gemeinter Witz zu sein. Big Bois Raps und die trockenen Bluesbeats der Black Keys gehen in den Händen von Wick-It absolut organisch zusammen. Da sollten sich die unwissentlich Beteiligten dringend überlegen, einmal gemeinsam ins Studio zu gehen. Bis dahin bleibt „Mashville – The Brothers Of Chico Dusty“ ein Highlight des Mash-Up.

Alben

Ähnliche Künstler