Album

All Is Full Of Love

Björk & Funkstörung - All Is Full Of Love

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Legendärer Remix des Björk Songs

Björk ist schon lange eine Freundin der elektronischen Musik. Das bewies sie nicht nur durch die Zusammenarbeit mit Matmos, sondern zuvor schon mit Funkstörung und dem Remix ihres Klassikers "All Is Full Of Love".

Funkstörung hatten mal wieder Lust auf totale Dekonstruktion: Vom Originalsong bleibt nur noch wenig übrig, Björks zartem Gesang wird hier ein hämmerndes Electro-Brett gegenübergestellt. Seltsamerweise funktionieren diese beiden Pole aussergewöhnlich gut und erzeugen ein musikalisches Spannungsfeld. Der Remix stand einst am Anfang einer ganzen Reihe von Remixarbeiten von Michael Fakesch und Chris De Luca. Die ganz Grossen rissen sich nach dieser Initialzündung um die Rosenheimer. Nur kurze Zeit später folgte mit "Vice Versa" ein ganzes Album mit Mixen unter anderem von Tocotronic, Phillip Boa oder The Notwist. Björks "All Is Full Of Love" ist der krönende Abschluss auf Björks Album "Homogenic" und ist nicht zuletzt durch das geniale Video von Chris Cunningham ein Highlight der Popkultur der 90er Jahre. (os)

Ähnliche Künstler