Pigbone 3000

Björn Kleinhenz & Pete Thompson - Pigbone 3000

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Schönes und Schlichtes schreibt Björn Kleinhenz. Der junge Mann aus Göteborg schafft Akustikpop und Countryverweise, allein und im Bandgewand. Gemeinsam mit seinem Freund Pete Thompson verschenkt er eine sehr schöne EP im Netz.

Seit einigen Jahren und stetig schafft Björn Kleinhenz famose Liedminiaturen. Er zupft und schlägt die Gitarre, haucht und näselt schönste Melodien, tritt als einsamer Sänger oder mit vielköpfiger Band im Rücken auf. Seine lofiesken Skizzen und wohlformulierten Kleinhits erfreuen das Herz, klammern sich nicht an blöden Etiketten fest. Man kann dem gebürtigen Stuttgarter mit allerlei Vergleichen schmeicheln, ist mit stiller Freude jedoch weit besser bedient. Eh nun bald Kleinhenz` Split-EP mit Rob & The Pinhole Stars erscheint, sei hier noch einmal aller Augenmerk auf das im Januar erschienene "Pigbone 3000" gerichtet. Gemeinsam mit Freund Pete Thompson produzierte Kleinhenz eine Albumminiatur, die freundlich rumpelt und sanft durchs Haar fährt. Da poltern kleine Rhythmen, schlurfen Gemütsschlager durchs Bild, kocht die Musik der Seele warme Getränke. Und mittendrin lauert das verhuschte Notwist-Cover "Chemicals", das in seiner Kürze viel zu schön uneindeutig bleibt, um wirklich Schwachpunkt zu sein. Drumherum scheppert jede Menge Schönheit, die die beiden Sänger und Liedschreiber gedankenlos verschenken: Die acht Songs und das Cover von "Pigbone 3000" erscheinen unter Creative-Commons-Lizenz, können also fast nach Gutdünken heruntergeladen, vervielfältigt, weiterverschenkt werden. (sc)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

One of my kind

One of my kind

Einstündige Doku über Conor Oberst & The Mystic Valley Band
Conor Oberst, Vordenker der Bright Eyes und Gründer von Saddle Creek Records, hat mit "One Of My Kind" eine Dokumentation über sein erstes Soloalbum und seine Begleitband The Mystic Valley Band ins Netz gestellt.
09. April 2009: Die Alben der Woche

09. April 2009: Die Alben der Woche

Mit The Kilians, The Virgins, The BPA, Kristofer Aström, Stimming, Das Bierbeben und Christina Stürmer
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Warner Music: Ein Schritt vor und zwei zurück

Warner Music: Ein Schritt vor und zwei zurück

Warner goes Myspace und zwei Indies neue Wege
Obwohl mit der EMI im Laufe dieser Woche ein Majorlabel erneut bekräftigt hat, schon bald mit dem Verkauf DRM-freier Songs via iTunes zu starten, bleibt Warner seiner protektionistischen Linie treu. Via Myspace will das Majorlabel geschützte WMA-Files von Künstlern wie Nickelback oder P.Diddy verkaufen. Und vergrätzt sich damit die iPod-Nutzer.
Elliott Smith ist tot

Elliott Smith ist tot

6.8.1969 - 21.10.2003
Der Songwriter Elliott Smith ist gestern im Alter von 34 Jahren gestorben. Offenbar hat er sich während der Aufnahmen zu seinem sechsten Album das Leben genommen.