Repo

Black Dice - Repo

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Auch wenn man das neue Album von Black Dice als ihr poppigstes bezeichnen möchte, sollte man hier nicht von Eingängigkeit sprechen. Das experimentierfreudige Trio bleibt seinen Soundcollagen treu und jedweder Ordnung fern. Pop ist eben relativ.

Bjorn Copeland, Eric Copeland und Aaron Warren sind in jedem Fall eines: Nerds. Seit über zehn Jahren machen sie schon in den Kellern, Clubs und Galerien von Brooklyn Lärm. Im Geiste von Animal Collective drehen sie Volume- und Filterregler bis zum Anschlag auf, improvisieren sie mit Geräuschen und hantieren sie im Noise. In diesem Kunstmusik-Untergrund gibt es eben keine Regeln, keine Strukturen. 

Auch ihr fünftes Album "Repo" verweigert sich jeder Kategorisierung und jeder Ordnung. Und auch wenn man zugestehen muss, dass Black Dice niemals etwas für schwache Nerven ist, sei dem Abgeschreckten doch gesagt: Gibt man dem Ganzen weitere Durchläufe, erkennt man am Horizont etwas aufblitzen: Dort funkelt der Pop, der zwar ganz schön malträtiert und manipuliert wird, aber im Grunde dieser Geräusch- und Noiseherzen subtil zu schlagen scheint. Denn die Regler von Black Dice zeigen mehr und mehr in Richtung Melodie, Struktur und Eingängigkeit. Aber das ist in diesem Kosmos eben relativ zu hören.
 
Björn Bauermeister / Tonspion.de

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Animal Collective bringen "Oddsac" nach Deutschland

Animal Collective bringen "Oddsac" nach Deutschland

Filmvorführungen in Berlin und Hamburg
Nach der Veröffentlichung ihres Albums „Merriweather Post Pavillion“ und einer extensiven Tour haben Animal Collective bereits das nächste Projekt am Start.“Oddsac“ bezeichnen sie selbst als visuelles Album, das Animal Collective gemeinsam mit Regisseur Danny Perez gestaltet haben. In Deutschland wird der Film im Mai in Berlin und Hamburg gezeigt.
Melt-Festival erstmals ausverkauft

Melt-Festival erstmals ausverkauft

Der genaue Zeitplan fürs schönste Wochenende des Jahres
Das Melt-Festival hat es erstmals geschafft, restlos alle Tickets abzusetzen. Dafür hat man sich auch enorm ins Zeug gelegt, um zugkräftige Namen fürs Wochenende vom 17.-19. Juli 2009 nach Ferropolis bei Dessau zu holen. Hier der genaue Zeitplan.
Wie war’s denn eigentlich bei Battles?

Wie war’s denn eigentlich bei Battles?

Das Quartett aus New York übertrifft sich selbst
Der Festsaal Kreuzberg ist ein schöner Laden – und an diesem Abend bickebacke voll. Es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass hier eine wahrlich begeisternde Band aufspielt: die Battles.