Album

Sincerely

Black Lipstick - Sincerely

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit Oma auf dem Flugzeug rocken

Mit besten Grüßen senden Black Lipstick uns eine gewaltige Prise rockiger Tunes, die das neue Album der Amerikaner zu einem lauten, schrägen Hörerlebnis machen. Darauf einen dicken schwarzen Schmatzer.

Das Black Lipstick derartig rocken können wie auf ihrem neuen Album "Sincerely", ist eine große schöne Überraschung. "Grandma Airplane" ist der fast 8 Minuten währende, nie langweilig werdende, rauschartige Beweis dafür. Eine Mischung aus Velvet Underground, Sonic Youth und Bardo Pond - das erwartet einen, wenn man Black Lipstick hört. Okay, das wirft einem das Label Glitterhouse auf der verlinkten Seite auch gleich an den Kopf. Aber hey, wo sie Recht haben ... Schade, dass der Gesang auf Black Lipsticks Album nicht so gekonnt daher kommt, wie sie ihre Gitarren bearbeiten. Aber was soll`s. Auch Thurston Moore und nicht mal Lou Reed trafen alle Töne. Und wie Beth Nottingham, Travis Higdon, Steve Garcia und Phillip Niemeyer da abwechselnd ihre Lines droppen lassen, ist schon wieder superlässig. Da ist der Band ein kleines aber feines Meisterwerk gelungen. Ein Geheimtipp! (os)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler