The Music Scene

Blockhead - The Music Scene

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Bis ins Detail

"The Music Scene has got me down/cause I don´t want to be a clown" Blockhead reiht sich mit seinem dritten Album "The Music Scene" in die Reihe der Genervten ein. Kanalisiert seine schlechte Laune aber in erstaunlich freundliche und detailreiche Instrumentals, deren Essenz Hip-Hop ist.

Zum dritten Mal breitet Tony Simon alias Blockhead seine Ideen auf Albumlänge aus. Im Gegensatz zu seinen Produktionen für Aesop Rock, Murs oder Cage und seiner Verbundenheit zum New Yorker-Label Def Jux, fühlen sich Blockhead und sein Instrumental-Hip-Hop auf dem britischen Label Ninja Tune am wohlsten. Dort hat man ein offenes Ohr für Blockheads raumgreifenden Ansatz, der ihn mal im gleichen Plattenkeller wie DJ Shadow diggen lässt, mal an RJD2s brillanten Erstling "The Horror" erinnert.

Mit "The Music Scene" schließt Blockhead zu den Genannten auf. Läuft dabei aber in jene Falle, in die Instrumental-Hip-Hop gerne tappt: sich irgendwann im Dickicht der Samples zu verheddern. Statt Catchyness gibts deshalb zum Teil zu viel der schunkeligen Gemütlichkeit, die aber abends auf dem Sofa, während draußen die Nacht und der Winter miteinander ringen, absolut ihre Berechtigung hat.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Feist, Wilco, Modeselektor, DJ Shadow und Rihanna
Es wird Herbst, und damit werden mehr Alben veröffentlicht, die das Feuilleton zu Hymnen hinreißen. Das bestätigt die Tonspion Popschau einer Woche, in der Wilco, Feist, Modeselektor und DJ Shadow neue Alben veröffentlicht haben. Aus dem Rahmen dieser Zusammenstellung fällt Rihanna, aber nicht nur dort...
Hingeschaut: RJD2 - Work It Out

Hingeschaut: RJD2 - Work It Out

Gut zu Fuß an Krücken
Normalerweise sind es ja eher die großen Namen, deren Videos im Tonspion in Ermangelung einer downloadbaren Alternative vorgestellt werden. RJD2 dürfte im Gegensatz zu Roisin Murphy oder den Chemical Brothers eher wenigen Leuten bekannt sein, sein Video zu "Work It Out" kann sich aber definitiv mit den Big Budget-Produktionen der Stars messen lassen.