23

Blonde Redhead - 23

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Atem und Herz raubend

Dieser Track ist wie das gleichnamige Album etwas ganz Besonderes, etwas Zauberhaftes geworden. Schwermütig, leichtfüßig und gegensätzlich: „23“ ist ein hinreißender Räuber.

Eigentlich hätte man Stein und Bein darauf schwören können: auch wenn es sicher gut werden wird, besser als „Misery Is A Butterfly“ wird das neue Blonde-Redhead-Album sicher nicht. Geht ja gar nicht, denn viel zu düster durchtrieben und strahlend schön war der Vorgänger zu dem nun vorliegenden Album namens „23“. Fern von alten Verschwörungstheorien schwelgen Kazu und ihre Zwillinge Amedeo und Simone auf diesem, ihrem mittlerweile siebten, Studioalbum wieder an einem anderen Ort. Ab vom Schuss, also dort, wo sie am hinreißendsten sind. Dort, wo sie die Dunkelheit mit dem Sonnenschein verschmelzen, in der Zeitlosigkeit herumschwirren und sich so herzlich wenig um die musikalischen Trends der Zeit scheren. Die New Yorker Unikate haben mit ihrer frankophilen Poppigkeit und schrägen Grungigkeit eine Oase voluminöser Melodien und schönster Eigenarten geschaffen. Ein nahezu perfekt produziertes, ideen- und facettenreiches Album, das niemals verkopft oder steril wirkt. Nein, es lebt und tänzelt, reißt völlig mit und aus der Bahn. Stein und Bein wären passé, denn "23" ist ein ganz besonderes, ja Atem und Herz raubendes Werk: melancholisch, kräftigend, bittersüß, fließend, schwermütig und leichtfüßig. Klingt wie: Liebe. (bb)

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Live in Concert: on3radio Festival am Sa 29.11.08 - 20 Uhr

Live in Concert: on3radio Festival am Sa 29.11.08 - 20 Uhr

Santogold, TV On The Radio, Port O`Brien u.v.a. live und in voller Länge sehen
Ein besonderes Schmankerl gibt es morgen in Zusammenarbeit mit unseren bayrischen Kollegen von on3radio: Wir übertragen das große Festival direkt aus dem BR-Funkhaus in München - LIVE!
19. September 2008: Die Alben der Woche

19. September 2008: Die Alben der Woche

Mit TV On The Radio, Kings Of Leon, Cold War Kids, Mogwai und noch mehr Kuschelrock
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Hingehört: Scarlett Johansson - Anywhere I Lay My Head

Hingehört: Scarlett Johansson - Anywhere I Lay My Head

Jetzt singt sie auch noch!
Singende Schauspielerinnen, das spielt qualitativ meistens in der gleichen Liga wie schauspielernde Sängerinnen. Wieso sollte da Scarlett Johansson eine Ausnahme bilden? Weil sie den bessern Produzenten, die cooleren Gastmusiker und die schrägere Songauswahl hat? Oder weil man ihr seit "Lost in Translation" sowieso alles abnimmt?
Wie war’s denn eigentlich bei… Blonde Redhead?

Wie war’s denn eigentlich bei… Blonde Redhead?

Das Trio aus New York beeindruckte durch Wärme, Schönheit und ohne Worte
Im Vorprogramm spielten die ortsansässigen Klez.e, die mit ihren großen Melodien und vielschichtigen Arrangements den perfekten musikalischen Partner für diesen Abend im kleinen, ausverkauften Saal des Berliner Postbahnhofs boten. Ein Abend, der wahrlich schön war – auch ohne große Worte.