Coastal Grooves

Blood Orange - Coastal Grooves

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rastloser Showman

Er bleibt ohne Ruhe und Rast, er muss einfach immer weiter machen. Devonté Hynes hat sein flippiges Folkfunk-Alter-Ego Lightspeed Champion in den Ruhestand geschickt und den Prince in sich entdeckt. Als Blood Orange darf dieser nun raus und mit Sexydisko debütieren.

Nach dem Tanzlärm der Test Icicles und dem pompösen Stilbruchfolk von Lightspeed Champion präsentiert Devonté Hynes sein neues Projekt. Blood Orange ist ein Soloding, eine Gitarre-und-Laptop-Produktion, die mit Beiträgen zum Prince-Ähnlichkeits-Wettbewerb nicht geizt. Dem entzückenden Musiknerdlook früherer Tage entwachsen, übernimmt Hynes bei Blood Orange die Rolle als hüftenschwingender Showman mit Lederkäppi, als erwachsener Styler mit sexy Falsett.

Gewachsen ist dieser Stil über die Jahre, nebenbei, zu Hynes' eigenem Vergnügen. Neben der Songwriter- und Produzentenarbeit für Theophilus London oder Solange Knowles schrieb Hynes Stücke für sich selbst als Sängerin, in "weiblichen Tonlagen", wie er sagt. Zwischendurch zwangen die Folgen einer lange aufgeschobenen Halsoperation Hynes dazu, eine neue Stimme zu finden. "Coastal Grooves" präsentiert Stil und Stimme nun: Androgyn anerotisierte Club- und Leidenschaftsmusik an Computerrhythmen, Handclaps, Bassläufen und Gitarrensoli.

Wenn Hynes heute dem Guardian erklärt, an Lightspeed Champion hätte ihn gestört, dass es meist nur ums Abhaken beknackter musikalischer Zielsetzungen ging, dann kann man guten Gewissens sagen: Exakto. Das hörte man, das störte auch. Als Blood Orange bleibt Hynes gelassener und sucht die Herausforderung eher in der Definition und Eroberung eines einzelnen Klang- und Stilraums. Und hat das noch nicht abgehakt: Das zweite Blood-Orange-Album ist praktisch schon fertig. Er kann halt nicht ruhen.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Prince starb an einem Schmerzmittel

Prince starb an einem Schmerzmittel

Gerichtsmediziner veröffentlichen Todesursache
Prince hätte heute seinen 58. Geburtstag gefeiert. Der Grund seines viel zu frühen Todes ist nun bekannt. 
Wunderschön: Prince covert "Heroes" am Piano (Video)

Wunderschön: Prince covert "Heroes" am Piano (Video)

Mitschnitt von einem seiner letzten Konzerte
Auf seiner letzten Tour war Prince nur mit Piano und Mikrofon unterwegs, um seine Musik zu spielen. Mit dabei: eine Coverversion von David Bowies "Heroes". Hier ist das Video. 
Über den Umgang mit dem Tod von Stars

Über den Umgang mit dem Tod von Stars

Was wir uns nach dem Tod von Lemmy, Bowie und Prince wünschen
2016 hat Musikfans hart getroffen. Einige Legenden sind von uns gegangen, die man für unsterblich hielt. Doch was haben wir aus der massiven medialen Konfronation mit dem Tod in den letzten Monaten gelernt? 

Empfehlungen