Lady In Gold

Blues Pills - Lady In Gold

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das letzte bisschen Hoffnung

Der Blick auf die aktuellen Chartplatzierungen kann einen schon mal schlaflose Nächte bereiten. Dass nun Blues Pills da oben stehen verwundert: Denn sie machen weder billig produzierten Schlager, tragen keine Wikingerhelme oder spielen rechts angehauchten Nationalistenrock. Blues Pills schlagen in die Blues-Rock-Kerbe. Und das auch noch ganz passabel.

Sind wir doch mal ehrlich: Der Großteil der deutschen Bevölkerung hat einen angsteinflößenden Musikgeschmack. Egal ob Death-Metal im Wikingerstil, Mittelalter-Rock oder - der Klassiker - die viel zu zahlreichen Schlager******** (bitte Schimpfwort ihrer Wahl einfügen), sie alle standen im Verlauf des Jahres 2016 bereits auf der Spitzenposition der Albumcharts.

Aber keine Angst, dieser Text wird kein Abgesang auf den deutschen (Musik-)Geschmack, denn es gibt Hoffnung: Seit Freitag thronen die Blues Pills ganz oben. Und das hat wohl jeder, der sich pünktlich zum Release am 05. August die Platte bestellte, nicht zu träumen gewagt, ein #1-Album in den Händen zu halten.

Die schwedisch-französische Rockband war bereits mit ihrem selbstbetiteltem Debüt vor zwei Jahren sofort auf der Bildfläche: Platz vier der Albumcharts. Durch unablässiges Touren und schier unzähligen kleinen Clubgigs hat sich die Band seit ihrer Gründung vor fünf Jahren einen Namen gemacht. Und seit Gossip wissen wir, dass Rocksongs gepaart mit einer rotzigen Powerstimme hierzulande hervorragend funktioniert.

Im Vergleich zum Debüt vor zwei Jahren lassen es die Schweden dabei deutlich ruhiger angehen. Legten sie auf "Blues Pills" noch deutlich den Turbo ein und spielten eine straight-forward Nummer nach der nächsten, sind Blues Pills scheinbar ruhiger geworden und lassen den Soul-Einflüssen mehr Platz.

So finden sich auf "Lady In Gold" auch mal Stücke, die fast schon als Popballade durchgehen könnten, getragen vom mächtigen Stimmorgan einer Elin Larsson. Tempo zurückfahren, um ein größeres Spektrum anzubieten, so der überaus gute Deal den Blues Pills mit sich selbst gemacht zu haben scheinen. Zum gewohnten Bluesrock gesellen sich mehr Atmosphäre, mehr Gefühl und eine größere Variabilität. Sieh her, die Schweden können nicht nur die Hau-drauf-Keule schwingen, sondern können ganz gut mit den Instrumenten in ihren Händen umgehen.

Das Album ist jetzt nicht DIE musikalische Erleuchtung - von Bands wie The Heavy sind sie noch ein ganzes Stück entfernt - und über das Albumcover müssen wir an anderer Stelle auch nochmal reden, aber man darf froh sein, wenn jemand wie Blues Pills da oben auf der Chartliste steht. 

Die Platte macht Spaß und zeigt, dass in Sachen musikalischer Geschmacksverirrungen seitens deutscher Musikkonsumenten, doch noch nicht aller Tage Abend ist, die Hoffnung schimmert seicht am Horizont und lässt doch noch auf bessere Zeiten hoffen. 

Damit es beim nächsten Mal nicht wieder die Amigos oder ähnliche Irrungen auf Platz eins der Charts schaffen, hier eine kleine aber feine Auswahl, welche Alben es in der Zukunft im Auge zu behalten gilt. 

"Lady In Gold" von Blues Pills erschien am 05.08.2016 über Nuclear Blast.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Blues Pills erobern mit Blues die Albumcharts

Blues Pills erobern mit Blues die Albumcharts

Retro-Rock aus Schweden schlägt deutschen Schlager
Während in Deutschland weiterhin der Schlager die Albumcharts dominiert, hat sich das schwedische Blues-Rock-Quartett Blues Pills mit seinem neuen Album überraschend in den Top 5 platziert. Hier kannst du das Album in voller Länge streamen.
Sehenswert: Die Videos der Woche

Sehenswert: Die Videos der Woche

Mit Gossip, Foals, Rihanna, Boys Noize, Planningtorock und MØ
Musikfernsehen ist tot, das Musikvideo lebt. Selten war die Vielfalt an gut gemachten Videos im Netz so groß wie derzeit. Damit euch die Perlen nicht entgehen, stellen wir regelmäßig die besten Videos vor - auf einen Blick und mit einem Klick. Dieses Mal begleiten wir Gossip auf Job-Suche und liegen mit Rihanna in der Badewanne. 
Gossip und ihr neues Video "Perfect World"

Gossip und ihr neues Video "Perfect World"

Album "A Joyful Noise" im Mai 2012
Beth Ditto und ihre beiden Mitstreiter sind zurück. Mit "Perfect World" überraschen sie ihre Fans mit 80er-Bombastpop. Wir haben das neue Video zur Single. 
Neues Album von Gossip, erster Song im Stream

Neues Album von Gossip, erster Song im Stream

"A Joyful Noise" erscheint am 11. Mai 2012
Drei Jahre nach "Music For Men" melden sich Gossip mit Frontfrau Beth Ditto und einem neuen Studioalbum zurück.  Der Nachfolger trägt den Titel "A Joyful Noise" und erscheint am 11. Mai 2012. Die Single "Perfect World" gibt es bereits im Stream.

Empfehlungen