Tell Tale Signs: The Bootleg Series Vol. 8

Bob Dylan - Tell Tale Signs: The Bootleg Series Vol. 8

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Er war der Superstar der Generation Woodstock. Und er ist immer noch da. Selbst mit 70 Jahren ist der große Bob Dylan unterwegs in der Welt auf seiner "Never ending tour", denn Stillstand kommt für ihn gar nicht in Frage.

"The times they are a-changing" näselte Dylan bereits 1964 und nahm damit bereits das vorweg, was wenige Jahre später die ganze Welt erfassen sollte. Die Jugend begehrte überall gegen die politischen und moralischen Vorstellungen der Elterngeneration auf und wollte ihre eigenen Vorstellungen vom Leben verwirklichen. Und Bob Dylan war der erste und wichtigste musikalische Botschafter dieser Generation, auch wenn er beim legendären Festival nicht auftrat.

Gut 40 Jahre später ist Dylan - im Unterschied zu vielen Kollegen von damals - immer noch da und feiert am 24. Mai 2011 seinen 70. Geburtstag. Und trotz unzähliger musikalischer Häutungen ist er immer noch derselbe Querkopf von damals, für den Stillstand überhaupt nicht in Frage kommt und genau das macht ihn auch musikalisch heute noch relevant und inspirierend. Bootlegs von Bob Dylan-Aufnahmen werden inzwischen von seiner Plattenfirma veröffentlicht, als handle es sich um reguläre Alben. Denn es lohnt sich bei keinem anderen Künstler so genau hinzuhören, wie sich Songs im Lauf der Jahre verändern, wie er sie immer weiter fortschreibt und neue Versionen schafft.

Stillstand ist etwas, dass es nicht gibt in der Welt von Bob Dylan. Davon hat er bereits in einem seiner berühmtesten Lieder gesungen und er steht nach wie vor wie kaum ein anderer Künstler dafür. Unaufhörlich auf Tour, immer wieder neue Alben und das seit inzwischen fünfzig Jahren. Das ist nur auszuhalten, wenn man das was man tut wirklich liebt und es frisch und lebendig hält. Auf seinem achten offiziellen "Bootleg"-Album "Tell Tale Signs" von 2008 finden sich neue Einspielungen und unveröffentlichtes Material aus den Jahren 1991 bis 2006. Die Songs "Mississippi" und "Dreamin' Of You" gibt es sogar kostenlos im Netz.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die 66 größten Songmissverständnisse: "I Don't Like Mondays" von den Boomtown Rats

Die 66 größten Songmissverständnisse: "I Don't Like Mondays" von den Boomtown Rats

Die wahre Geschichte hinter dem Evergreen von Bob Geldof
Was haben Bruce Springsteen und The Police, Madonna und die Boomtown Rats, die Beatles, Udo Jürgens oder Peter Fox gemeinsam? Ihre Hits wurden komplett falsch verstanden. "Die 66 größten Songsmissverständnisse" erzählt Michael Behrendt in seinem neuen lesenswerten Buch. Die Geschichte hinter "I Don't Like Mondays" könnt ihr jetzt schon lesen.
Das Artwork von "The Essential Bob Dylan"

Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis 2016

Update: Bob Dylan hat seine Teilnahme an der Verleihung abgesagt
Am 13.10.2016 gab die Jury des Nobelpreises bekannt, dass der diesjährige Preis für Literatur an Bob Dylan verliehen wird. Eine handfeste Sensation. Allerdings wird Bob Dylan nicht zur Verleihung erscheinen. Er habe bereits Pläne, ließ er der düpierten Akademie ausrichten.
Bruce Springsteen: Donald Trump ist ein Trottel

Bruce Springsteen: Donald Trump ist ein Trottel

"Eine Tragödie für unsere Demokratie"
Je höher die Meinungsumfragen zugunsten von Donald Trump klettern, desto lauter wird der Ton aus der Musikszene. Bruce Springsteen hat dem Rolling Stone seine ganz persönliche Ansicht zum Thema Donald Trump ins Mikrofon diktiert. Und findet harte Worte.