Album

The Bravest Man In The Universe

Bobby Womack - The Bravest Man In The Universe

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Comeback des Jahres

Die Verbindung zwischen Damon Albarn und Soul-Legende Bobby Womack trägt nach „Stylo“ weitere Früchte. „The Bravest Man In The Universe“ heißt das von Albarn produzierte Comeback-Album von Womack und lässt seinen Kurzeinsatz auf dem letzten Gorillaz-Album vollständig verblassen.

Hoffentlich wiederholt sich Geschichte nicht. Vor zwei Jahren verhalf XL Recordings-Chef Richard Russell Gil Scott-Heron mit „I'm New Here“ zu einem grandiosen Comeback, ein Jahr später starb Scott-Heron an den Folgen einer Lungenentzündung. Jetzt veröffentlicht XL Recordings das erste Bobby Womack-Album seit mehr als zehn Jahren, doch kurz nach der Ankündigung des Albums im März wurde bei Womack Darmkrebs diagnostiziert. Inzwischen befindet er sich auf dem Weg der Besserung, und die Hoffnung ist groß, dass Womack sein Comeback länger genießen kann als Scott-Heron, der auf „The Bravest Man...“ in „Stupid“ noch einmal auftritt.

„The Bravest Man In The Universe“ ist das eindrucksvolle Statement eines Sängers, dessen Stimme mit wenigen Tönen mehr erzählt als andere Bands auf einem ganzen Album. Damon Albarn und Richard Russell, die das Album gemeinsam produziert haben, ersparen sich große Experimente und servieren Womack ein zeitgemäßes Soul-Update. Zwei Gastsängerinnen treten mit Womack gemeinsam in den Ring. Lana Del Rey und Fatoumata Diawara. Während del Rey sich darauf beschränkt, das zu tun, was sie am besten kann – und damit neben Womack noch verlorener wirkt - duellieren sich Diawara und Womack auf einem der eindringlichsten Songs des Albums auf Augenhöhe. Album des Jahres? Vielleicht. Comeback des Jahres? In jedem Fall!

Alben

Videos

Ähnliche Künstler