Album

So Long, See You Tomorrow

Bombay Bicycle Club - So Long, See You Tomorrow

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit Bollywood-Loops in die Charts

Das Jahr fängt gut an für Bombay Bicycle Club, die freundliche Jungsband aus Crouch End, London. Die Deutschlandkonzerte ihrer Tour sind so gut wie ausverkauft, das neue Album schon jetzt ein Riesenerfolg: "So Long, See You Tomorrow" stieg auf Platz eins der UK-Charts!

Auf ihren ersten drei Alben präsentierten sich Jack Steadman, Jamie MacColl, Ed Nash und Suren de Saram alias Bombay Bicycle Club als Indiepopband par excellence: "I Had the Blues But I Shook Them Loose" von 2009 zum Beispiel war so eine Platte, die perfekt zwischen Keane und Coldplay passte; nett, eingängig, mit leidenschaftlichen Refrains zum Mitsingen und Feuerzeugeschwenken im Konzert.

Mit "So Long, See You Tomorrow" halten zum ersten Mal internationale Klänge Einzug ins BBC-Universum - obwohl das bei einer Band aus London ja fast zu erwarten ist: Tablas und Bollywood-Filmmusik-Loops sind bei "Luna" zu hören (außerdem Gastsängerin Rae Morris), in "Feel" dominieren arabisch angehauchte Rhythmen, die Single "Carry Me" erinnert mit ihrem komplexen Aufbau an die Beatles zu "Sgt. Pepper"-Zeiten und Animal Collective gleichermaßen.

Der Spaß am Ausprobieren und der Wille zur Weiterentwicklung ist da, insgesamt klingt "So Long, See You Tomorrow" noch ein bisschen zögerlich und brav. Aber mitsingen werden die Fans garantiert, auch wenn die Refrains nicht mehr ganz so unkompliziert sind wie früher.

Tourdaten:

13.2.2014 Hamburg, Uebel&Gefaehrlich
16.2.2014 München, Backstage
17.2.2014 Köln, Luxor
18.2.2014 Berlin, Postbahnhof

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler