Album

EAR

Boundzound - EAR

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Voll aufs Ohr

Demba Nabeh fühlt sich wohl in seinem Alter Ego Boundzound. Während er und seine Kollegen mit den Arbeiten am neuen Seeed-Album beschäftigt sind, veröffentlicht er ganz nebenbei sein zweites Soloalbum „Ear“.

Jeder der drei Sänger nutzte die Pause von Seeed, um sich als Solokünstler auszuprobieren. Während Dellé und Peter Fox Reggae und Dancehall treu geblieben sind, wagte sich Demba Nabeh bereits auf seinem ersten Soloalbum „Boundzound“ musikalisch am weitesten weg vom Sound seiner Band. Mit „Ear“ emanzipiert er sich weiter von Seeed: Electro, House, Afrobeat, Demba „Ear“ Nabeh probiert sich aus und lässt sich deswegen schlecht fassen.

Obwohl einige der Songs auf „Ear“ schon älter als ein Jahr alt sind, wie die Single „Bang“ oder „Roundclub“, klingt Boundzound wie ein Versprechen auf die Zukunft. Auf „Ear“ wird einmal mehr deutlich, was oder wer Boundzound sein möchte: Weltmusik im besten Sinne des Wortes: aus verschiedenen Einflüssen ein Amalgam zu formen, das ebenso einzigartig wie eigenartig ist. Und mit dem Sound seiner Hauptband nichts zu tun hat.

 

Alben

News

Thema der Woche: Seeed

Thema der Woche: Seeed

Postet eure Lieblingsvideos und Links
Nachdem wir uns bei unserem letzten Thema der Woche unseren englischen Nachbarn zugewandt haben, bleiben wir dieses Mal einfach zu Hause. Unser Thema der Woche: Seeed - aus dem dicken B!

Videos

Ähnliche Künstler