Bits & Pieces

Bozzwell - Bits & Pieces

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Warm und brüchig

Techno entdeckt das Songformat. Nach Superpitchers Indietechno-Album „Kilimanjaro“ kommt mit „Bits & Pieces“ von Bozzwell erneut ein Album auf einem Kölner Label heraus, auf dem Gesang jenseits gospeliger Deephouse-Klischees die Tracks in Richtung Pop trägt.

Es ist keinesfalls verwunderlich, dass David Bosswell auf seinem Debütalbum als Bozzwell auf Gesang setzt. Jahrelang war er schließlich als Livesänger und Keyboarder der britischen Band The All Seeing I unterwegs. „The Beat Goes On“ hieß der größte Hit des Trios.

Bozzwells weicher, warmer und zugleich brüchiger Stimme bleibt es vorbehalten seine ziemlich reduziert swingenden Tracks in neue Richtungen zu stoßen. Tracks wie „In My Cocoon“ bekommen so eine Tiefe, die man selten findet und beweisen eindrucksvoll, dass das Feld „Electro-Pop“ auch vom Dancefloor aus bearbeitet werden kann. Bozzwells Album „Bits & Pieces“ geht weit über das im Titel angedeutete Stadium der Skizze hinaus und gibt ein eindrucksvolles Comeback für Firm Records ab, deren letzter CD-Release drei Jahre zurückliegt.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen