Aktuelles Album

We Know About The Need

Bracken - We Know About The Need

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein glänzendes Popexperiment

Chris Adams dürfte Einigen bekannt sein, ist er doch der Kopf für die eindrückliche Stimme der umwerfenden Band aus Leeds: Hood. Da diese sich derzeit eine kreative Pause gönnt, nahm Chris sich Zeit - für ein wundervolles Soloalbum.

Wochenlang zerbricht sich Adams schon den Kopf: „Wie soll ich das alles nur live umsetzen?“ Eine berechtigte, selbstkritische Frage, wird auf seinem ersten wirklichen Soloalbum (sieht man einmal von seinen dubbigen Solo-Ausflügen Mitte der Neunziger unter dem Titel Downpour ab) doch im wahrsten Sinne des musikalischen Wortes experimentiert. Tapes werden editiert, Gitarren zerschnippelt, Vokale durch diverse Effektmaschinen geloopt und Flächen aufgetürmt. Ein wahres, allumfassendes Sound-Experiment ist Bracken geworden, auch wenn unterm Strich etwas Einfaches herauspurzelt: Nicht wirklich lebensbejahender, aber doch glänzender Anticon-Pop. Selbstredend und für den Hood-Kenner wenig überraschend: „We Know About The Need“ ist natürlich kein Pop im herkömmlichen Sinne! Hier klingt die Spätphase Talk Talks in moderner Art und Weise durch und man wünscht sich still und heimlich, dass The Notwist diese Platte bei den Arbeiten an ihrem neuen Album bereits im Hinterstübchen hören konnten. Bracken ist ein akustisches, elektronisch-organischer Experiment in ganz arg düster. Und wie man jüngst mit eigenen Augen und Ohren erleben durfte: Chris Adams hat einen einen Weg gefunden, diese große Kunst auch live in Glänze umzusetzen. (bb)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler