Broken Social Scene

Broken Social Scene - Broken Social Scene

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das kanadische Popnetzwerk kündigt Großes an
Das Arts&Crafts-Aushängeschild bündelt seine Kräfte wieder. Im Oktober erscheint der Nachfolger des schön traurigen Popkaleidoskops "You Forgot It In People". Einen sehr schönen Ausschnitt daraus gibt es schon jetzt.

Alle, alle kommen sie wieder nach Hause, lassen andere Bands andere Bands sein und besinnen sich auf sich selbst. "The entire Broken Social Scene network", so heißt es, sei am neuen, selbstbetitelten Langformat beteiligt gewesen. So kommen hier Teile der Stars, Mitglieder von Do Make Say Think und Bruchstücke von Apostle Of Hustle zusammen, um der Popmusik erneut viele schöne traurig, ungeduldig, gelöst dreinschauende Gesichter zu schminken.

Doch entire network hin, entire network her, angetrieben wird "7/4 (Shoreline)" in all seiner energisch vibrierenden Pracht vor allem von Leslie Feist. Voller Verve und Dringlichkeit springt sie aus sanften Chören heraus, fordert sie Gehör. Es entsteht kurzentschlossen zupackender, krachverliebter Pop, der auf mehr neugierig macht und, wenn am Ende alles in Herrlichkeit und Bläsersatz zusammenfindet, fast ein bisschen sehnsüchtig warten lässt. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

So war das Oya Festival in Oslo

So war das Oya Festival in Oslo

Feiern am Fjord mit Björk, Feist, The Stone Roses und Odd Future
Um für euch die besten Festivals ausfindig zu machen, schauen wir jeden Sommer bei einigen europäischen Festivals vorbei. Dieses Jahr zog es uns erneut zum Oya Festival nach Oslo. Warum, lest ihr hier.
Interaktives Video von Feist und Mastodon

Interaktives Video von Feist und Mastodon

„A Commotion“ zum Mixen
Feist und Mastodon haben ein interaktives Video zur Split-Single „A Commotion“ veröffentlicht. Per Schieberegler kann man zwischen Feists Original und Mastodons Cover wechseln. Sie setzen damit einen Trend fort, der in Arcade Fires Video zu „Neon Bible“ seinen Ausgangspunkt hat.
Feist und Mastodon Split-Single im Stream

Feist und Mastodon Split-Single im Stream

„Feistodon“ erscheint morgen zum Record Store Day
Seit November letzten Jahres kursieren die Gerüchte zur Split-Single von Feist und Mastodon. Jetzt kann man die Coverversionen, die morgen erscheinen, auch hören. Veröffentlicht wird die Split-Single von Feistodon im Rahmen des Record Store Day.
Metal on „Metals“

Metal on „Metals“

Feist covert Mastodon und umgekehrt
Da sag noch einer Metaller hätten kein weiches Herz. Für den „Record Store Day 2012“ haben Mastodon und Feist zusammengefunden und wollen gemeinsam eine Split-Single mit Coverversionen produzieren. Austra wird derweil von Slipknots Clown remixt.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Tom Waits, Feist, Justice und vielen Reunions
Es ist Freitag, und Florian Schneider hat wieder im Feuilleton geblättert. Faz, Süddeutsche und Co. haben sich diese Woche mit den Alben von Justice und Tom Waits auseinandergesetzt, Feist in Berlin gesehen und die Reunion der Stone Roses bestaunt.

Empfehlungen